Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Europa
Pasta
Saucen
Schnell
einfach
Schwein
Deutschland
Käse
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Spinatspätzle mit Prinzessbohnen und würziger Tomatensauce "Meersburg"

Eine Spezialität vom Bodensee, herzhaft im Geschmack und schnell gekocht.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 05.02.2020



Zutaten

für
150 g Prinzessbohnen, TK
1 EL Bohnenkraut
2 EL Butter
2 EL Sherry
3 EL Orangensaft
1 Prise(n) Salz

Für die Spätzle:

300 g Spätzle, geschabte, aus dem Kühlregal
150 g Emmentaler, gerieben
2 EL Röstzwiebeln

Für den Spinat:

250 g Rahmspinat, TK
60 g Rauchfleisch
20 g Butter

Für die Tomatensauce:

1 Pck. Tomatensauce
2 EL saure Sahne
2 EL Madeira
2 EL Schnittsellerieblätter
2 EL Olivenöl extra vergine

Zum Abschmecken:

Salz und Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Spinat auftauen. Die Rauchfleischwürfel in der Butter kurz anschwitzen, den Rahmspinat zugeben, bei kleiner Flamme mit Deckel heiß werden lassen und abschmecken.

Für die Tomatensauce die Zutaten in das kochende Wasser geben, homogen verrühren und warm halten.

Die Prinzessbohnen mit ihren Zutaten 3 Minuten köcheln lassen.

Die Spätzle in kochendes Salzwasser geben und 2 Minuten kochen. Abseihen und mit dem Emmentaler, den Röstzwiebeln und 3 bis 4 EL vom Kochwasser mischen.

Die Spätzle auf die Servierteller platzieren. Die Prinzessbohnen mit ihrer Sauce dazu geben und den Rahmspinat über eine Hälfte der Spätzle und die Tomatensauce über die andere Hälfte geben. Sofort gut warm servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.