Maischnitten mit Waldmeister


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. pfiffig 22.08.2005



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

5 Eiweiß
125 g Zucker
5 Eigelb
120 g Mehl
1 Msp. Backpulver

Für den Mürbeteig:

75 g Puderzucker
150 g Butter
225 g Mehl
1 Ei(er)
Dickmilch - Masse:
1.000 ml Dickmilch
150 g Zucker
5 EL Zitronensaft
150 ml Waldmeister - Sirup
1.000 ml Sahne
24 Blatt Gelatine

Für den Guss:

300 ml Wasser
200 ml Waldmeister - Sirup
2 Pck. Tortenguss

Für die Garnitur:

2 Dose/n Mandarine(n)
300 ml Sahne
100 g Marmelade oder Gelee nach Wahl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Man benötigt für dieses Rezept unbedingt einen Backrahmen oder nimmt die Hälfte der Zutaten für eine Torte.

Biskuitboden:
Backofen auf 180°C vorheizenBlech mit Backpapier auslegen. Backrahmen darauf setzen.
Eiklar aufschlagen, Zucker vorsichtig einrieseln lassen und die Masse solange schlagen, bis sie steif und glänzend ist. Eigelb vorsichtig unterziehen, Mehl und Backpulver darüber sieben, unterheben. Masse auf dem Blech verstreichen, ca. 10-15 Minuten abbacken.
Nach dem Backen auf ein vorbereitetes Stück Backpapier stürzen.

Mürbeteigboden:
Backofen auf 200°C vorheizen
Alle Zutaten in einen hohen Rührbecher geben. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem festen Teig verarbeiten. Auf einem gefetteten, bemehlten Blech mit Backrahmen ausrollen. Ca.10 Minuten abbacken.
Den Boden noch heiß mit der Marmelade oder dem Gelee bestreichen, den Biskuitboden darauf stürzen.

Dickmilchmasse:
Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dickmilch, Zucker, Zitronensaft und Waldmeistersirup verrühren. Gelatine verflüssigen, unter Wärmeausgleich in die Dickmilchmasse einrühren. Sahne aufschlagen, unterheben, Masse auf den Tortenboden geben, ca. eine Stunde kaltstellen.

Guss:
Aus den Zutaten einen Tortenguss herstellen, auf die Maischnitten geben. Es macht nichts, wenn sich dadurch Marmorierungen ergeben. Auskühlen lassen.

Garnitur:
Den Kuchen in 20 Stücke teilen. Jedes Stück mit einer Sahnerosette verzieren. Jeweils 2 Mandarinenspalten so drauflegen, dass es wie Schmetterlingsflügel aussieht.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

haag75

Hallo kann man die Torte auch einfrieren lg

27.04.2019 08:03
Antworten
Ayla2901

Hallo Haag75 Die Rezepte sind von meiner leider verstorbenen Frau. Aber denke das man jeden Kuchen oder Torte einfrieren kann. Gebe aber keine Gewähr auf den Geschmack. ;-).....lg

07.05.2019 11:54
Antworten
Angie2003

Kann ich einen Tortenaufleger auf den Tortenguß geben oder weicht das auf? Ich hoffe, irgend jemand von Euch kann mir helfen? Vielen Dank und liebe Grüße Angie

08.10.2014 22:29
Antworten
Ayla2901

Hallo Angie, meistens sind diese Tortenaufleger aus Zucker,ziehen also Feuchtigkeit. Deshalb würde ich dir raten den Aufleger erst ganz kurz vor dem Servieren auf die Torte zu geben. Hoffe die Antwort hilft dir. Liebe Grüße Ayla2901

09.10.2014 16:32
Antworten
xsweet

Hi, hab's ausprobiert vorgestern und die Torte ist super. Schmeckt gut, sieht gut aus. Klasse... :-)

12.06.2006 21:48
Antworten
xsweet

Ah ja, gibt es auch grünen Tortenguss??? Oder wie wird er denn grün? Blöde Fragen, ich weiss... :-)

06.06.2006 21:04
Antworten
xsweet

Eine Frage noch: kann man dieses Waldmeister-Sirup auch fertig kaufen?! Wenn ja, wo? Danke :-)

06.06.2006 17:46
Antworten
Ayla2901

Hallo xsweet, Das Rezept ist für ein Blech 30x40cm berechnet. Die Hälfte ergibt eine Springform. Hoffe konnte dir mit dieser Auskunft helfen. LG Ayla2901

06.06.2006 07:55
Antworten
xsweet

Hallo, wie groß wird denn der Kuchen eigentlich?

05.06.2006 17:04
Antworten
dustylin

Hallo Ayla2901, schon als ich das Rezept entdeckt habe stand für mich fest, dass es DER Kuchen zu meinem Mann seinem Geburtstag sein wird. Letztes Wochenende war es nun soweit. SEHR LECKER, einfach zuzubereiten, er ist sehr gut angekommen. Danke für's Rezept. LG Petra

22.05.2006 11:15
Antworten