Räuberbraten à la Mutti


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.51
 (102 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 20.08.2005 559 kcal



Zutaten

für
1 ½ kg Schweinefleisch (Kamm)
2 EL Senf
2 EL Tomatenketchup
Salz und Pfeffer
n. B. Zwiebel(n)
n. B. Knoblauch
Paprikapulver
1 Tasse Wasser
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
559
Eiweiß
44,52 g
Fett
41,68 g
Kohlenhydr.
2,43 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Den Schweinekamm von oben in ca. 2-cm-Abstand einschneiden, sodass die einzelnen Scheiben noch miteinander verbunden sind. Eine kräftige Würzmischung aus Senf, Ketchup, Salz, Pfeffer und Paprika herstellen und in die entstandenen Zwischenräume streichen. Dann in jeden Zwischenraum 1-2 Zwiebelscheiben und, wer es mag, auch Knoblauch einlegen. Gerne die Reste der Würzmischung auch noch auf das Bratstück streichen. Dann mit 1 Tasse Wasser in den Bratschlauch (oder eine geschlossene Pfanne) legen und für ca. 2 Stunden bei 200 Grad im Backofen garen. Abschließend noch 30 Minuten ohne Bratschlauch oder Pfannendeckel knusprig werden lassen.
Schmeckt sehr gut zu Brot, aber auch zu Kartoffeln mit Gemüse. Ideal für Partys, da der Braten lange warm bleibt, im Ofen und mit der Zeit immer besser wird.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bille-maus

Der Braten schmeckt hervorragend und eignet sich perfekt für Gäste. Man hat ohne großen Aufwand ein köstliches Hauptgericht und kann sich entspannt um die Beilagen kümmern. Bei den Zwiebeln sollte man ruhig großzügig sein, schmeckt einfach würziger. Allerdings sind die Mengenangaben recht knapp bemessen. Unser Schweinekamm wog 2,7 kg und hat für 8 Erwachsene gereicht. Die Garzeit hatten wir entsprechend angepasst, insgesamt ca 3 1/2 Stunden.

14.11.2021 18:48
Antworten
Urli1972

Heute gabs erstmals den Braten. Ich habe ihn in einer Bratenform mit Deckel zubereitet. Ist extrem lecker geworden. Das Fleisch zerfällt fast von alleine, man braucht gar kein Messer zum Schneiden. Es zergeht auf der Zunge. Bei uns gabs Nudeln und eine Kräuter-Rahm-Soße dazu. Ich hätt mich reinlegen können. Den gibts auf jeden Fall wieder. Vielen Dank für das Rezept. :-))

13.11.2021 23:50
Antworten
Thymiane

Hab den Braten schon mehrmals gemacht und muss sagen, er schmeckt sensationell. Am WE tu ich‘s wieder zum Geburtstag eines Freundes. Danke für dieses Rezept. Man kann ihn einfach zubereiten und braucht sich nicht mehr drum zu kümmern, bis er fertig ist. Ich bereite ihn in einem ovalen Bratentopf mit Deckel zu. Das einzige, das ich geändert habe, ist die Garzeit. Bei mir ist er 4 h bei 150 Grad O/U im Ofen und dann perfekt. 5 * dafür LG Thymiane

19.10.2021 20:01
Antworten
Birgit120165

Auch bei uns gab's diesen Braten schon sehr oft. Mache ihn immer im Bratschlauch - wird super saftig und schmeckt allen sehr gut. Bei uns gibt's da nur Kartoffelsalat dazu .. Meinen Männern reicht das so :-)

11.05.2021 09:45
Antworten
Anja080979

Hallöchen, sehr geiles Rezept. Haben zur Zeit eine Baustelle und muss jeden Tag für 5-7 Männer kochen .. Die Herrschaften waren sehr zu Frieden und es hat allen geschmeckt. Danke und 5 Sterne ..

31.03.2021 20:00
Antworten
Rosinenkind

Hallo, ich könnte mir auch gut Speckscheiben zusätzlich in den Zwischenräumen vorstellen. LG Rosinenkind

22.08.2005 20:06
Antworten
dergelsenkirchner

speckscheiben, ist der hammer

17.09.2011 17:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Biggi, ja der Kamm wurd knusprig, da er die letzte halbe Stunde ohne Bratschlauch oder Pfannendeckel im Ofen gebacken wird! Guten Appetit wünscht Michi

22.08.2005 14:56
Antworten
nanni82

oh das klingt ja sehr einfach! das ist gut. müsste selbst mir gelingen (bin leider nicht so doll bewandert im kochen..) mal sehen wie er mir gelingt.. vielen dank dafür lg nanni82

22.08.2005 14:53
Antworten
schmitzebilla

Hallo Michi-in-hell wird der Kamm dann knusprig sein? lg biggi

22.08.2005 12:16
Antworten