Backen
Gluten
Kuchen
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pulverkuchen aus Ostpreußen

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 20.08.2005 3822 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
175 g Zucker
4 Ei(er)
1 Pck. Vanillezucker
150 g Mehl
100 g Speisestärke
1 TL Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3822
Eiweiß
47,97 g
Fett
233,81 g
Kohlenhydr.
382,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Aus den Zutaten einen Teig herstellen und bei 190 Grad 10 Minuten backen. Dann auf 175 Grad herunterschalten und weitere 65-75 Minuten backen.
Der Kuchen ist sehr saftig und hält sich gut eine Woche frisch.

Tipp: Der Kuchen kann auch zum Marmorkuchen abgewandelt werden (Kakao und Zucker in 1/3 Teig). Man kann ihn auch einfrieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Chefkoch_EllenT

Hallo Klaus, es kann sein, dass der Teig durch die Zugabe von Kakaopulver zu trocken wird. In sonstigen Marmorkuchen wird dann noch etwas Milch zugefügt. Soweit ich mich erinnere ca. 1 EL pro EL Kakao. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

14.03.2017 16:54
Antworten
kgawoehns

Nachfrage zum Thema "zum Marmorkuchen abwandeln": Kakao und Zucker(?) in 1/3 Teig - Ich würde den Teig wie im Rezept fertig machen und dann bei einem Drittel noch Kakao zugeben - ist das so okay? Gruß Klaus

14.03.2017 12:44
Antworten
Hobby-Neugier-Köchin

Also so lecker war mein Pulverkuchen nicht mehr, seit ihn Oma backte. @leleilena: der Kuchen heißt so, wegen seiner pulverhaften Konsistenz. Und ostpreussisch, weil es ein altes Reszept aus der Region Ostpreußen ist. ;-) Auf jeden Fall ist er seeeeeehr lecker. Gruß

24.02.2015 11:54
Antworten
lelailena

Der Kuchen ist ganz gut. Und mich würde auch interessieren, was der Name bedeutet. Wäre schön, wenn du das Geheimnis lüften könntest, Dragonfly-Lady. Dankeschön... Nadine

04.12.2007 12:50
Antworten
rosemk

Hallo Dragonfly-Lady, bin schon lange auf der Suche nach diesem Rezept. Meine Schwiegermutter hat diesen Kuchen immer gebacken. Er ist echt lecker und es hängen viele Erinnerungen mit dran. Vielen Dank Lissi

10.11.2007 14:42
Antworten
vera5585

wieso heißt er pulverkuchen?! HAt das einen grund, oder einfach nur aus spaß an der freud!!?

23.08.2005 11:51
Antworten