Caldeirada de Peixe - Portugiesische Fischsuppe - Fischeintopf mit Baguette


Rezept speichern  Speichern

aus der Sendung „Das perfekte Dinner“ auf VOX vom 11.06.2020

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 16.09.2020



Zutaten

für

Für den Olivendip:

150 g Oliven, schwarze, ohne Stein
100 g Frischkäse, natur
1 Knoblauchzehe(n)
Salz
3 EL Olivenöl

Für das Baguette:

700 g Dinkelmehl Type 630
30 g Frischhefe
12 g Salz
650 ml Wasser, lauwarm
Mehl zum Bestäuben

Für die Caldeirada de Peixe:

2 Liter Fischfond, am besten selber gemacht
400 g Fisch, fester (z. B. Seeteufel)
400 g Muschel(n) (z. B. Venusmuscheln, Schwertmuscheln)
n. B. Garnele(n), große, ca. 10 - 12
2 Paprikaschote(n), grün
1 große Zwiebel(n)
6 EL Öl
n. B. Weißwein zum Ablöschen
1 kl. Dose/n Tomatenmark
1 EL Paprikapulver
n. B. Koriander
n. B. Petersilie
n. B. Knoblauch
n. B. Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 25 Minuten
Für den Olivendip:
Oliven hacken. Olivenöl, Salz und gepressten Knoblauch hinzufügen und den Frischkäse unterrühren.

Für das Baguette:
Mehl und Salz mischen. Hefe im warmen Wasser auflösen. Zusammenfügen und zu einem glatten Teig kneten. Mindestens 1 - 2 Stunden gehen lassen.

In eine Baguetteform füllen und bei 250 °C Ober-/Unterhitze ca. 20 - 25 Minuten backen. Den Backofen unbedingt vorheizen, er muss richtig Hitze haben. Eine Wasserschale mit in den Ofen stellen.

Für die Caldeirada de Peixe:
Zwiebeln klein hacken und leicht in Öl andünsten. Paprikapulver, Tomatenmark und Knoblauch hinzugeben, mit Wein ablöschen und weiter erhitzen. Etwas Fischfond hinzugeben. Muscheln in den Topf geben. Etwas Paprika oben drauf legen. Kurz warten. Danach den Fisch oben drauf legen und dann wieder Paprika. Wieder mit Fond aufgießen. Zuletzt die Garnelen ganz oben drauf. Bei jeder Lage salzen nicht vergessen. Nochmal mit Sud auffüllen und zum Schluss Koriander und Petersilie oben drauf. Nicht umrühren. Nur den Topf etwas rütteln.

Sobald die Garnelen Farbe gezogen haben, ist der Fisch auch durch.

Dieses Rezept hat Rebecca in der Sendung „Das perfekte Dinner" - Tag 4 in Lübeck - am Donnerstag, dem 11.06.2020, als Vorspeise zubereitet.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Harley_Quinzel

In Portugal wird üblicherweise Bacalhau (kabeljau) in solche Gerichte verarbeitet. :)

20.10.2020 17:21
Antworten
pasiflora

Sehr lecker und einfach, erinnert etwas an die peruanische parihuela. Schoen Kalorienarm und diaet geeignet, wenn man das Brot und den Käse weglässt.

16.10.2020 21:10
Antworten
Chefkoch_Heidi

Dies alles sind festfleischige Fische: Rotbarsch, Kabeljau, Seelachs, Steinbutt, Seezunge, weißer Heilbutt, Dorade und Wolfsbarsch. Der Fischhändler kann natürlich auch raten. Wenn es TK-Fisch sein soll, die 3 Erstgenannten gibt es ja in jedem Supermarkt. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

16.10.2020 09:08
Antworten
mare-blue

Hallo! Welche Fischsorten außer Seeteufel sind da noch geeignet? Ich würde das gerne probieren, klingt sehr lecker, nur bin ich bezüglich Fisch nicht so beschlagen. Vielen Dank für eine kurze Rückmeldung!

16.10.2020 06:56
Antworten
Mullemüh

das Baguette Brot ist der Hammer. sehr lecker,haben wir schon öfter nachgebacken.

11.04.2020 10:50
Antworten