Filetsteak mit Sauce Café de Paris


Rezept speichern  Speichern

mit Gewürzmischung

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 27.01.2020 580 kcal



Zutaten

für
800 g Schweinefilet(s) oder Rinderfilet
250 ml Sahne
150 g Butter
2 EL Café de Paris (Gewürz)
Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die weiche Butter mit der Café de Paris Gewürzmischung mischen und kalt stellen. Die Hälfte der Sahne steif schlagen.

Das Filet in 4 ca. 3 cm hohe Steaks schneiden. Das Butterschmalz in einer Pfanne stark erhitzen. Die Steaks darin von jeder Seite ca. 1 Minute kräftig anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf mittlere Hitze herunterschalten. Dann pro Seite 3 - 4 Minuten weiterbraten.

Die fertigen Steaks abdecken und ca. 5 Minuten ruhen lassen.

Restliche Sahne in der Bratpfanne aufkochen. ­Hitze reduzieren. Die kalt gestellte Butter in Stückchen nach und nach darunterschlagen. Die steif geschlagene Sahne unter die Soße heben und abschmecken.

Filetsteaks anrichten und die heiße Café-de-Paris-Soße darüber gießen.

Dazu schmecken Pommes Frites oder Röstiecken und ein grüner Blattsalat.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nicnienchen

Stimmt. Kennst du jemanden der es schon einmal dort gegessen hat? Ich leider nicht obwohl die Soße gibt es auch von Schuhbeck oder einem anderen Spitzenkoch, die müssten es ja wissen... Aber die meisten Gerichte gibt es in unzähligen Variationen, wer weiß - ob eine der Mischungen aus dem Web - vielleicht doch die Echte ist !?!

31.03.2021 01:48
Antworten
flexiblebird

Gefällt mir, man sagt ja auch dass Cafe de Paris Butter gut zu Steaks passt. ABER: Café de Paris (Gewürz), das gibt es nur an 1 Ort, im Café de Paris in Genf, wie soll man da rankommen ? Und weil es ein 'Geheimrezept' ist, kennt niemand die Zutaten. Die im Web kursierenden Mischungen sind alle frei erfunden. Da sollte man doch wenigstens mal von jemandem der im Cafe de Paris war, mal beschreiben lassen, nach was es schmeckt.

28.03.2021 00:37
Antworten
Kochfee2013

Mega lecker. Ich habe Cremefine statt Sahne verwendet. Danke für das Rezept. Bild folgt. LG von der Kochfee

04.03.2021 23:55
Antworten
giadotte

Sehr lecker, wenn auch mächtig 😊

24.01.2021 16:02
Antworten