Schokokusstorte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (21 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. simpel 19.08.2005



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Mehl
100 g Zucker
3 Ei(er)
3 EL Wasser, heißes
½ TL Backpulver

Für die Füllung:

12 große Schokoküsse
8 kleine Schokoküsse
250 g Quark
½ Liter Schlagsahne
1 Zitrone(n), ausgepresst
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Teigzubereitung:
Eier mit Zucker und heißem Wasser schaumig rühren. Mehl mit Backpulver vorsichtig unterheben. In einer Springform ca.15 Minuten bei 175 °C Ober-/Unterhitze backen.

Tipp: Man kann auch einen gekauften Biskuit-Tortenboden verwenden.

Füllung:
Von den Schokoküssen die Waffelböden abnehmen. Schaum und Schokoüberzug in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Mit Zitronensaft und Speisequark verrühren.
Dann die geschlagene Sahne unterheben und die Masse auf den Tortenboden auftragen.
Zur Dekoration werden die kleinen Schokoküsse mit einem Messer halbiert und die Torte damit verziert.

Ca. 4 Stunden kaltstellen.

Übrigens: wir haben die Torte nach einer Stunde im Kühlschrank schon verdrückt und sie schmeckte köstlich. Also die 4 Stunden sind eigentlich gar nicht unbedingt nötig!
Man kann den Tortenboden auch mit Himbeeren belegen oder Bananenscheibchen, Brombeeren oder eben damit worauf man Lust hat und danach die Masse darüber geben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jannielein

Frage in die Runde: Schoko-Küsse bestehen doch genau genommen aus einer Waffel mit einer Haube gezuckertem Eischnee drauf, der mit Schokolade überzogen wurde. Spricht irgendetwas dagegen - statt in den Laden zu rennen und Schoko-Küsse einzukaufen - einfach tatsächlich Eischnee zu verwenden und Schoko-Raspeln unterzumischen? Das hätte nämlich den entscheidenden Vorteil, dass ich a) die Herkunft der Eier selbst bestimmen kann und b) die Menge des Zuckers etwas reduzieren könnte. Und wie viele Schokoküsse entsprechen wohl einer Ladung Eischnee? Kommt die Menge Eischnee von einem L-Ei für ca 4 Schokoküsse wohl in etwa hin?

06.05.2015 13:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo schnuebi, ich war auf der Suche nach einer guten Füllung und deine klang ganz gut. So habe ich deine Füllung auf meinen eigenen Tortenboden, welcher aus 125g Zucker, 1Päck VZ, 125g Butter, 4 Eier, 100g Mehl, 3 gestr TL Backpulver, 55g Kokosrapeln & 100g Sauerkirschen besteht, genutzt. Gefällt meiner Familie gut. Gruß Bekchen

05.12.2013 17:36
Antworten
DP16MH

Hallo, haben die Torte gestern gemacht,heut gegessen,war total lecker,hab aber nur eine große Pckg.Negerküsse gehabt.Danke für das schöne Rezept, lg DP16MH Bild folgt demnächst.

19.11.2011 18:54
Antworten
Fienchen96

einfach nur perfekt, meine kids waren begeistert. machen wir sicher wieder. den tortenboden hab ich nach anleitung gemacht, total simpel und super lecker. verdiente 5 sterne. lg fienchen96

06.03.2011 18:29
Antworten
Gelöschter Nutzer

hallo, habe gestern die mohrenkopftorte gemacht (allerdings mit anderem boden), und es schmeckt köstlich. genau so hat sie meine mama früher auch immer gemacht :-) danke fürs rezept!!!

27.11.2010 10:17
Antworten
Simone32

Hallo, dieses Rezept gibts bei uns auch öfter, mit fertigem Tortenboden ruck-zuck gemacht und auch ruck-zuck gegessen. mmmmmh. Hatten wir sogar schon mal als Kinder-Geburtstagstorte mit Kerzen drauf. Simone

04.01.2007 09:22
Antworten
Geli2

Oh, wie war diese Torte lecker!!! Habe den Biskuit nach deinem Rezept gebacken; dann darauf diese ganz kleinen kernlosen Weintrauben, darüber klaren Tortenguss und dann die Mohrenkopf-Sahne-Mischung. Es hat ganz wunderbar geschmeckt! Vielen Dank für das leckere Rezept! LG geli2

22.10.2005 14:06
Antworten
kiel41

Sehr gutes Rezept. Die 4 Stunden kann man einfach nicht abwarten oder man muß das Haus 4 Stunden lang verlassen. Verführung pur !!! LG kiel41

05.09.2005 07:16
Antworten
Costepa

Haben natürlich auch keine 4 Std. gewartet :-). Sehr lecker !!!

25.08.2005 10:31
Antworten
Jule1607

Die Torte war der Knaller auf der 1. Geburtstagsfeier unserer Tochter. Wir haben sie noch mit Lebensmittelfarbe und Perlen aufgepeppt und ich kann nur sagen, den Kinder und den Erwachsenen hat es super geschmeckt!!!

28.12.2008 17:22
Antworten