Asien
Gemüse
Hauptspeise
Saucen
raffiniert oder preiswert
Geflügel
China
Frittieren

Rezept speichern  Speichern

Gebratenes Hühnerfleisch mit Gemüse in süß-saurer Sauce

eine würzige Beilage aus der Küche des Südens, China

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 23.01.2020



Zutaten

für
200 g Hühnerfleisch, ohne Knochen

Für die Marinade:

1 Ei(er), Größe M
1 Prise(n) Hühnerbrühepulver
1 Prise(n) Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 EL Reiswein (Arak Masak)
2 EL Tapiokamehl

Für die Sauce:

1 kleine Chilischote(n), grün
2 m.-große Knoblauchzehe(n)
10 g Ingwerwurzel, fein gehackt, frisch oder TK
2 TL Tapiokamehl
2 EL Reiswein
60 g Tomatensauce
1 EL Reisweinessig, hell, mild
2 EL Reisweinessig, dunkel, mild
2 EL Zucker
2 g Hühnerbrühepulver

Für das Gemüse:

50 g Salatgurke(n)
30 g Frühlingszwiebel(n), das Weiße
8 kleine Blumenkohlröschen
2 m.-große Peperoni, rot, mild
40 g Karotte(n)

Außerdem:

n. B. Weizenmehl Type 405
100 g Frittieröl, vorzugsweise raffiniertes Erdnussöl

Zum Garnieren:

n. B. Mungobohnenkeimlinge
n. B. Blumenkohlblätter
n. B. Mandelblättchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Frisches Hühnerfleisch leicht anfrieren, TK-Ware antauen lassen. Quer zur Faserrichtung in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben quer in ca. 8 mm breite Streifen schneiden. Längere Streifen (ab 50 mm) quer halbieren. Auf Küchenkrepp trocken legen.

Das Ei aufschlagen und mit der Hühnerbrühe und dem Pfeffer verquirlen. Das Tapiokamehl im Reiswein mit 3 EL von der Eimischung auflösen und unter die restliche Eimischung rühren. Die Teigkonsistenz sollte in etwa träg-honigartig sein.

Die Hühnerfleischstreifen in etwas Weizenmehl wälzen, in die Marinade geben und gut mischen.

Für die Sauce die kleine, grüne Chilischote waschen, quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner belassen, den Stiel verwerfen. Die Knoblauchzehen an beiden Enden kappen, schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken. Den frischen Ingwer waschen, schälen und fein raspeln. TK-Ware abwiegen und auftauen. Das Tapiokamehl mit dem Reiswein mischen. Die vorbereiteten Zutaten mit den restlichen Zutaten zur Sauce mischen.

Für das Gemüse die Gurke waschen, einseitig kappen und diagonal ca. 4 mm dicke Scheiben hobeln. Die Frühlingszwiebel waschen, welke Blätter und Wurzeln entfernen. Den weißen Teil diagonal in ca. 6 mm breite Stücke schneiden. Von einem Blumenkohl 8 kleine Röschen und ein mittelgroßes Blatt abtrennen und gut waschen. Das Blatt zum Garnieren zerkleinern. Die frischen, roten Peperoni waschen, die Stiele entfernen, diagonal in ca. 6 mm breite Stücke schneiden und die Körner belassen. Für das Gemüse eine Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und diagonal in ca. 3 mm dicke Scheiben hobeln. Entsprechende Menge bereitstellen.

Die Mungokeimlinge zum Garnieren waschen und roh verwenden.

In einem Wok das Frittieröl auf 200 °C erhitzen und die Hühnerfleischstücke portionsweise hellbraun frittieren, herausnehmen und auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Das Frittieröl bis auf einen dünnen Film aus dem Wok nehmen. Den Wok erhitzen, die Karottenstücke und die Blumenkohlröschen dazugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Die Peperoni-, die Gurkenstücke und die Frühlingszwiebel zugeben und 2 Minuten pfannenrühren. Die Sauce kurz mischen und das Gemüse damit ablöschen. 2 Minuten köcheln lassen.

Die Hühnerstücke untermischen und sofort in eine Servierschale geben, garnieren und als Beilage zu weiteren Gerichten und Reis servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.