gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Rind
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tafelspitz mit Spinat-Kartoffelnudeln

Rindfleisch in Brühe gegart mit Schupfnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 24.01.2020 518 kcal



Zutaten

für
1 Pck. HENGLEIN Kartoffelnudeln (500 g)
500 g Blattspinat, TK
400 g Tafelspitz oder sehr mageres Rindfleisch
1 kl. Bund Suppengemüse
400 ml Rinderbrühe
1 Lorbeerblatt
2 Wacholderbeere(n)
3 Pfefferkörner, weiße
2 kleine Zwiebel(n)
1 TL Butter
200 ml Gemüsebrühe
n. B. Meerrettich aus dem Glas, 1 - 2 EL
Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
Muskat, gemahlen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Spinat auftauen lassen. Tafelspitz trocken tupfen. Suppengemüse putzen, waschen und in Stücke schneiden.

Brühe, Lorbeerblatt, Wacholderbeeren und Pfefferkörner mit Suppengemüse aufkochen, Tafelspitz dazugeben und ca. 50 - 60 Minuten garen.

Zwiebeln abziehen, fein würfeln und mit Spinat in erhitzter Butter andünsten. Gemüsebrühe angießen, aufkochen und abgedeckt ca. 10 - 15 Minuten garen. Kartoffelnudeln dazugeben, kurz mit erhitzen und mit Meerrettich, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Tafelspitz aus der Brühe nehmen, in Scheiben schneiden und zu den Spinat-Kartoffelnudeln nach Wunsch mit dem Gemüse und etwas Sud servieren.

Pro Portion:
kJ/kcal: 2171/518
EW: 39,7 g
F: 12,0 g
KH: 62,0 g
BE: 5,0

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.