Amerika
Auflauf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Latein Amerika
Rind
Schwein
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Pastel de Choclo

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 8 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

Chile

30 Min. normal 19.08.2005



Zutaten

für
6 Maiskolben
50 g Rosinen, angefeuchtet
1 kg Hackfleisch
2 Zwiebel(n), klein geschnitten
1 TL Paprikapulver
1 TL Kümmelpulver
60 g Oliven, schwarz
1 ½ kg Hähnchenfleisch, ohne Knochen
2 ½ TL Milch
2 ½ TL Zucker
Öl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Das Hackfleisch in Öl anbraten. Zwiebeln, Rosinen, Paprikapulver, Kümmel, Salz und Pfeffer hinzugeben. Alles ohne Deckel ca. 15 Minuten leicht kochen lassen. Dann in eine große Auflaufform geben und die Oliven darauf verteilen.
Das Hähnchenfleisch in Stücke schneiden und in einer Pfanne anbraten. Danach bei geringer Hitze mit Deckel ca. 25 Minuten schmoren und anschließend in die Auflaufform geben. Im Backofen bei ca. 120°C warm halten.
Von den Maiskolben mit einer Gurkenreibe die Körner abhobeln und diese zusammen mit der Milch zu einem Püree mischen. Dieses Püree in einen Topf geben, unter Rühren und unter Zugabe von etwas Öl kochen, bis es nicht mehr milchig ist (Achtung, brennt leicht an). Das Püree in die Auflaufform gleichmäßig über dem Fleisch verteilen. Dann mit Zucker bestreuen.
Alles im Backofen bei 180°C ca. 30 Minuten backen, die Temperatur auf 220°C erhöhen und nochmals 10 Minuten backen. In der Form servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

clanget

Geht auch mit Mais aus der Dose: pro Person 100g Maiskörner aus der Dose abtropfen lassen und dann im Mixer pürieren (nicht vollständig pürieren - nur grob).

Ich kenn das aus Chile übrigens mit mit der Hand fein gehacktem Rind - Rinderhack in Deutschland ist ja normal durchgedreht...
Außerdem kenn ich es so, dass in das "pino" (die Mischung aus Hack, Zwiebeln etc.) "Merquén" reinkommt. Da man das in D. nicht kaufen kann, hier die Zusammensetzung: Salz, gemahlenen Koriandersamen (oder manchmal auch Basilikum) und rauchgetrockneten, gemahlenen Chilischoten;
schmeckt rauchig und ist extrem scharf!

Aber ansonsten kann ich das Rezept nur empfehlen; sehr lecker!

15.12.2005 16:01
Antworten
pailamarina

Lecker!!
Vielen Dank für das Rezept. Ich bin Chilenin und ich mag kein Hähnchenfleisch im Pastel de Choclo, auch wenn viele sagen, es gehört dazu. Allerdings wird das Mais-Püree mit mehr Milch als die angegebenen 2,5 TL gemacht, ich würde 200 - 250 cc nehmen, keine Angst, man schmeckt es nicht heraus und das Püree wird schön glatt und klebrig. Viel Zucker gehört auch rein, ist aber Geschmackssache. Mmm que rico!

12.04.2007 13:49
Antworten
Jean-Jacques

Ich habe das Ganze gestern gemacht, allerdings mit leicht veränderten Mengen:

- nur 500g Hackfleisch
- nur 500 g Hänchenfleisch
- 500 ml Milch
- Rest wie oben angegeben

Mais habe ich aus der Dose genommen (2 große Dosen) und wie von clanget vorgeschlage mit dem Pürierstab grob püriert. Das Püree hat eine ganze Weile gebraucht (stand 45 Min. auf dem Herd).

Das Endergebnis war sehr lecker :) (auch wenn es leider nur 5 Portionen waren ^^)

15.10.2010 19:21
Antworten
Pippali

Suuuuper llllecker! Zwischendurch roch es als würden wir Kuchen backen und wir haben leider auch Dosen Mais benutzt. Frischer Mais mit dem richtigen Reifegrad ist schwer zu bekommen aber dieses Gericht gibt6 es auf jeden Fall wieder. Beim nächsten Mal verteilen wir das in Portionsformen und von einer Freundin aus Chile hab ich gehört dass der Mais noch nicht ganz gelb sein soll.
Freu mich schon drauf.

12.09.2011 21:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Merken ist geräucherte Chillischotten mit Salz gemahlen. geräucherte Chilli findet man in die Türkische Geschäft.

01.03.2012 15:31
Antworten
ecuadoriangirl

Ich mag es am liebsten ohne Rosinen, aber dein Rezept ist auch sehr lecker.

15.03.2013 11:43
Antworten
red_angel

Ich liebe dieses Gericht!!!! Allerdings lasse ich die Oliven weg (ich mag sie nicht) und verteile hart gekochte Eier geschnitten auf der Fleischmasse. Ich nehme auch Dosenmais. Außerdem nehme ich definitiv (!!!!) mehr Milch, nach Gefühl ca. 200 ml. Dies bitte ich zu ändern, die Angabe ist zu wenig. Des Weiteren bitte KREUZKÜMMEL (Cumin) statt Kümmel, das ist etwas ganz anderes!!!

31.12.2013 02:53
Antworten