Afrika
Backen
Frucht
Kuchen
Südafrika
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bao-nana Cake - Südafrikanischer saftiger Bananenkuchen

für eine 26er Springform oder eckige Backform

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.01.2020



Zutaten

für
300 g Weizenmehl
150 g Zucker
2 Ei(er)
125 ml Rapsöl
200 ml Buttermilch
4 m.-große Banane(n)
1 TL, gestr. Backpulver
50 g Baobab Pulver
1 EL Zitronensaft

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Mehl sieben, Backpulver und Baobab Pulver untermischen.

Die Eier trennen. Eigelb, Rapsöl, Buttermilch mit dem Mixer gut verrührt. Die Bananen mit einer Gabel zu einem Brei zerdrückt und mit etwas Zitronensaft beträufelt, damit der Brei nicht braun wird. Allerdings ist das nicht nötig, wenn der Bananenbrei sofort unter die bereits vermischten Zutaten gerührt wird. Sind alle feuchten Zutaten gut verrührt, das Mehl kurz unterrühren. Das Eiweiß zu Schnee schlagen und vorsichtig unter den Teig heben.

Eine runde 26er Springform oder eine eckige Backform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen.
Im auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen 50 Minuten auf der mittleren Schiene backen, dann die Temperatur auf 150 °C herunter drehen und 10 Minuten weiterbacken.

Den fertigen Kuchen abkühlen lassen und anschließend aus der Form nehmen. In kleine Stücke schneiden und entweder noch etwas warm oder völlig abgekühlt servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nudelmary

Na klar, ich freue mich über jedes Bild, was willst Du denn für Öl nehmen, Sonnenblumenöl? Ich glaube, dass das keinen Unterschied machen würde. Experimentieren ist sowieso auch gern gesehen. LG von Nudelmary

15.01.2020 12:32
Antworten
Madlin64

Den Kuchen werde ich gern ausprobieren,möchte aber das Rapsöl gern ersetzen, darf ich dir ein Bild von meinem Kuchen dann einstellen, das würde mich freuen :) LG

14.01.2020 20:29
Antworten