Vorspeise
Hauptspeise
Auflauf
Beilage
warm
Schnell
einfach
Kartoffel
Käse
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Kartoffelgratin mit Salbei

einfach und auch als vegane Variante möglich

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.02.2020



Zutaten

für
500 g Kartoffeln, mehligkochend
1 Handvoll Salbei, frisch oder getrocknet
2 Knoblauchzehe(n)
1 EL Butter oder Olivenöl
½ Glas Weißwein, ca. 100 ml
Gemüsebrühe, 500 ml - 700 ml
1 Becher Sahne oder Sahneersatz, ca. 200 ml
1 Handvoll Käse zum Überbacken, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartoffeln in dünne ca. 2 - 3 mm Scheiben schneiden und in einer Auflaufform verteilen. Ohne Fett!

Den Salbei mit den Knoblauchzehen in einem Topf in reichlich Butter oder Olivenöl anrösten, dann mit einem Schluck Weißwein ablöschen. Die Gemüsebrühe dazugeben und zum Kochen bringen. Anschließend einen Becher süße Sahne dazugeben, es kann auch vegane Sahne sein. Die Flüssigkeit über die rohen Kartoffelscheiben gießen.

Das Gratin im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Umluft oder 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 50 - 60 Min. backen.

Wer mag, kann 10 Min. vor Ende noch eine ordentliche Portion Käse darüberstreuen. Nicht vergessen, in Parmesan ist tierisches Lab enthalten. Es geht auch ohne Käse. Der Salbei macht es köstlich, es schmeckt auch am nächsten Tag.

Variante: Ein paar Süßkartoffeln und/oder Maronen machen sich auch sehr gut darin.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.