Rehfilets

Rehfilets

Rezept speichern  Speichern

Vorspeise

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 06.02.2020



Zutaten

für
2 Rehfilet(s)
1 EL, gestr. Butterschmalz
2 Scheibe/n Toastbrot
1 Schuss Rotwein
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Knoblauchgranulat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 4 Minuten Gesamtzeit ca. 24 Minuten
Rehfilets stehen oft in guten Restaurants auf der Speisekarte. Sie bestehen aus dem losgelösten und abgehäuteten Fleisch unterhalb des Rehrückens - oder sollten zumindest daraus bestehen. Wenn sie in kleine, daumendicke Scheiben geschnitten werden nennt man sie Medaillons.

Sie sind schnell zubereitet. Die ganzen Filets auf jeder Seite ca. 2 Min. in heißem Butterschmalz braten. Nach dem Wenden leicht mit Pfeffer, Salz und Knoblauch würzen und den Bratensatz mit einem Schluck Rotwein lösen. Parallel die Toastbrotscheiben leicht antoasten. Anschließend die Rehfilets auf den Toastbrotscheiben im eigenen Saft und mit einem Glas Rotwein servieren. Eine hervorragende Vorspeise.

Alternativ zum getrockneten Knoblauch können die Toastbrotscheiben in etwas Knoblauchöl gebräunt werden oder mit Knoblauch vorsichtig eingerieben werden.

Tipp: Die erkalteten Filets in Medaillons geschnitten ergeben auch ein köstliches Hors d`oeuvre. Man serviert sie auf kleinen gerösteten Weißbrotscheiben mit Gänseleber oder Wildpastete geschmückt und mit Mandelsplittern, Pistazien und einer entkernten Kirsche appetitlich garniert. Daneben ein Esslöffel des reduzierten Bratensaftes.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.