Vegetarisches indisches Butter-"Chicken" mit Jackfruit


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch und köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.02.2020



Zutaten

für
1 Dose Jackfrucht, Stücke in Lake, 400 g
400 ml Tomaten, passierte
100 ml Sahne oder Kokosmilch als vegane Alternative
1 Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 EL Butter oder Ghee, alternativ Öl
1 TL Garam Masala
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Bockshornklee
½ TL Chilipulver
etwas Kardamompulver, optional
1 Prise(n) Zimt, optional
etwas Koriandergrün, gehackt
etwas Salz und Pfeffer
evtl. Currypulver
evtl. Thai-Kokosmilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Jackfrucht abgießen, unter kaltem Wasser gut abbrausen und große Fruchtstücke zerteilen.
Knoblauch pressen, Ingwer schälen und reiben. Wer Koriander mag, ein paar Blätter fein hacken.

Die Butter erhitzen und Zwiebel glasig rösten. Erst Knoblauch, dann Ingwer, Koriander und Kreuzkümmel dazugeben. Alles verrühren und kurz anbraten, dann die passierten Tomaten dazugeben und aufkochen. Wer mag, kann die Soße pürieren.

Die Jackfruchtstücke in den Topf geben, die restlichen Gewürze dazugeben und zugedeckt ca. 10 min. köcheln lassen (ich gebe gerne auch einen guten Schuss Thai-Kokosmilch - bereits mit Zitronengras, Chili und Limetten gewürzt - dazu). Wenn die Soße zu dick ist, etwas Wasser dazugeben. Dann die Sahne einrühren, abschmecken und nachwürzen. Alles nochmals ca. 10 min. leicht köcheln lassen - fertig.

Mit Reis und/oder Naan-Brot servieren.

Jackfrucht hat eine Konsistenz ähnlich wie Hühnerfleisch und ist also ideal, um das "Chicken" im Butter Chicken zu ersetzen.

Tipp: Wer es vegan mag, kann statt der Butter auch Öl nehmen und statt der Sahne Kokosmilch.
Wer es schärfer mag, kann natürlich mehr Chilipulver dazugeben, oder auch Chilistücke.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lislalola

Danke für den Hinweis tobivc, werde das korrigieren lassen. Bei mir sind die Zwiebeln auch nach dem Mitbraten von Knoblauch etc. noch immer glasig, aber das ist wohl Geschmackssache. Freut mich, dass es geschmeckt hat.

03.08.2020 14:29
Antworten
tobivc

Danke für das leckere Rezept! Ich habe noch einen El Honig hinzugefügt. Ein paar formelle Tipps: Ingwer fehlt in der Zutatenliste, kommt aber im Rezept vor. Hatte zum Glück welchen da. Die Zwiebel sollte wohl gewürfelt oder gehackt werden und beim "glasig rösten" muss man sich dann entscheiden: entweder ist die Zwiebel hinterher glasig (meine Wahl) oder geröstet. Es war das erste Mal, dass ich vegetarisches Butter Chicken gemacht habe, und das wird es bei uns auf jeden Fall wieder geben! Dankeschön!

30.03.2020 12:45
Antworten
Samyah

Vielen Dank für das tolle Rezept. Richtig lecker, habe noch 1 Paprika dazu geschnippelt.

12.02.2020 19:48
Antworten