Rote Thai-Curry Gemüsesuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Veggie Soup

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 07.01.2020



Zutaten

für
2 EL Sesamöl
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Paprikaschote(n), rot und gelb
3 Frühlingszwiebel(n)
2 Möhre(n)
200 g Zuckerschote(n)
1 Glas Champignons, kleine oder frische Champignons
4 EL Thai-Currypaste, rot
800 ml Kokosmilch
150 ml Gemüsebrühe
3 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das frische Gemüse waschen. Möhren schälen und in schräge Scheiben schneiden. Paprikaschoten und Zwiebel in Scheiben schneiden. Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden. Die Mini-Champignons abtropfen lassen.

Das Öl in eine hohe Pfanne oder in einen mittelgroßen Topf geben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Dann die Currypaste dazu geben und 10 Sekunden unter Rühren mitbraten, mit der Kokosmilch ablöschen. Dann noch die Gemüsebrühe hinzugeben und 5 Minuten köcheln lassen. Dann das restliche Gemüse mit hineingeben und weitere 8 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit Sojasauce Salz und Pfeffer abschmecken.

Zu diesem Gericht passt Jasminreis, Basmatireis oder auch frisches Naan Brot aus der Pfanne!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EbbyG

Mit gelber Currypaste, nur 1/2Teelöffel Rote Currypaste, 400ml Gemüsefond u. 400g Rinderhack genau richtig. Total lecker.

21.02.2022 16:18
Antworten
Schänie

Ich habe nur 400 ml Kokosmilch genommen und ein Stück Ingwer in Scheiben dazu gegeben. Sehr lecker und einfach!

21.02.2022 15:26
Antworten
claudiawalther46

Danke für die Kommentare unten-habe die Suppe mit mehr Gemüsebrühe gestreckt, war dann nicht mehr ganz so cremig. Jetzt schmeckt es super lecker- als Suppe oder mit Reis.

15.12.2021 13:54
Antworten
Kristina_R

Als Suppe empfand ich das Rezept als viel zu mastig (fettig) und nur mit Brot konnten wir das nicht essen. Somit musste ich kurzfristig improvisieren: nachträglich Reis kochen und mehr Gemüse dazu geben. Mit nur 400ml Kokosmilch wäre es eine perfekte Curry-Panne geworden. Nunja, jetzt habe ich 8 Portionen und friere die Hälfte ein. Schade, hatte mich auf eine Suppe gefreut

15.11.2021 18:54
Antworten
Maxima72

Eine super leckere Suppe die wir alle lieben. Ich verwende allerdings Hühnerbrühe mit ein bisschen Fleisch. Mal mit Nudeln oder mit Reis immer wieder lecker.

20.04.2020 18:14
Antworten
Caro-Cherry

Seeehr lecker. 👍 Ich habe minimal etwas geändert. Wir mögen Fleisch, deshalb habe ich Hackfleisch dazu getan. Und zusätzlich die Suppe mit etwas zucker und curry pulver gewürzt. An den Tipp mit dem Reis haben wir uns gehalten. Eine gute Idee. Machen wir bestimmt öfter. Allerdings is die arbeitszeit mit 5 Minuten logischerweise lächerlich, das sollte geändert werden. Ich koche etwas langsamer und habe ca. 30 min. gebraucht.

29.01.2020 13:05
Antworten
Ulrike-Decker

sowas von lecker, gibt es jetzt öfters bei uns

25.01.2020 21:15
Antworten
TaMaYaPa

Von mir gibt es 5 Sterne. Wir haben es gestern gekocht und waren begeistert. Beim nächsten Mal kommt noch Zitronengras dazu.

23.01.2020 07:27
Antworten
Melles1008

sehr leckeres Rezept. von mir fünf Sterne 👍⭐⭐⭐⭐⭐

22.01.2020 18:48
Antworten
UrmeleW

Zufällig bin ich auf dieses Rezept gestoßen und musste es gleich ausprobieren. Ich hatte noch einen Rest Kokosmilch Ingwer/Zitronengras, die ich dann mit Cremefine ergänzt habe. Da ich es als Gemüsepfanne gemacht habe, nahm ich weniger Sahne. Die Sojasoße hatte ich vergessen, aber es war so lecker. Rezept gespeichert und wird es öfter geben. Vielen Dank für das tolle Rezept

22.01.2020 08:05
Antworten