Bewertung
(26) Ø4,18
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
26 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 16.08.2005
gespeichert: 873 (0)*
gedruckt: 3.584 (2)*
verschickt: 72 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.03.2005
11.649 Beiträge (ø2,5/Tag)

Zutaten

4 Scheibe/n Kasseler, Nacken oder Kotelett, ca. 4 cm dick
1 Pck. Kartoffelpufferteig oder Kloßteig, nimmt man Kloßteig, dann 1 Ei und etwas Zwiebel und Milch untermischen.
1 Glas Sauerkraut, nach Geschmack gewürzt
3 EL Öl
  Gewürz(e) für das Sauerkraut
  Fett für das Sauerkraut
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 350 kcal

Die Backofenpfanne oder einen Gänse- oder Entenbräter, mit dem Öl fetten. Die 4 Scheiben Kasseler darauf legen. Darüber die Kartoffelpuffermasse (kann auch selbst hergestellt werden!) richtig dick verteilen und obenauf das Sauerkraut, vorher mit etwas Fett gedünstet, - auch nicht zu sparsam! - verteilen.

Ab damit, mit Deckel, für ca.1 1/2 bis 2 Stunden bei 180 - 200 Grad Celsius, in den Backofen. Kurz vor Ende der Garzeit den Deckel öffnen, ist am Rand die Kartoffelpuffermasse unter dem Sauerkraut braun an der Pfanne angebacken, dann ist es genau richtig.

Der Teig wird in dicken Scheiben nach unten geteilt. Am besten immer in der Portion einer Kasselerscheibe.

Richtig große Soßenfans kommen nicht auf ihre Kosten, da bereite ich aus den Kasselerknochen immer eine Soße extra. Ist aber wirklich nicht notwendig.