Grießpudding


Rezept speichern  Speichern

wie ungefähr Landliebe

Durchschnittliche Bewertung: 4.73
 (642 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 16.08.2005 374 kcal



Zutaten

für
1 Liter Milch, 1,5%
100 g Grieß
120 g Zucker
2 Ei(er)
200 g Schlagsahne
2 EL Puddingpulver, Vanille
150 ml Mineralwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
374
Eiweiß
10,64 g
Fett
15,44 g
Kohlenhydr.
47,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die 2 Eier trennen Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
2 Eigelbe in eine größere Schüssel geben, Schlagsahne, Wasser, Zucker, Puddingpulver dazugeben, alles schaumig rühren.
Die Milch zum Kochen bringen, die Masse dazurühren, dann den Grieß einrieseln lassen und ständig rühren, bis es aufkocht.
Den Topf vom Herd nehmen und den Eischnee zügig unterheben.

Ich habe viele Tests gebraucht aber nun schmeckt er sehr gut.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

antihipatia

Ich hab mich registriert um dieses Rezept zu bewerten. Nach meinem Mann, viel besser als Landliebe (boah ist das geil! Sagte er mehrmals) und definitiv eins meiner top 5 Gerichte! Schmeckt warm und kalt sogar ein Paar Tage später.

06.02.2021 11:38
Antworten
antihipatia

Ich hab mich registriert um dieses Rezept zu bewerten. Nach meinem Mann, viel besser als Landliebe (boah ist das geil! Sagte er mehrmals) und definitiv eins meiner top 5 Gerichte!

06.02.2021 11:36
Antworten
NoraAntonia

Fantastisch. Ich mache keinen anderen Grießbrei mehr, seit ich dieses Rezept vor ca 3 Jahren entdeckt habe.

05.02.2021 18:35
Antworten
wuuuaaaahhhh

Superlecker

29.01.2021 16:18
Antworten
shellyn

Hallo, ich habe dieses Rezept heute ausprobiert, meine Kinder haben den Grießpudding sehr gelobt, sie meinten, dass ich den nun jeden Tag machen könnte. Allerdings habe ich auch das ganze Päckchen Puddingpulver verwendet, es blieb kaum was in der Packung, da hab ich alles reingestreut. Die Konsistenz war super cremig. Danke

17.12.2020 12:59
Antworten
mamika

Hm, also irgendwie haben bei mir die Mengenverhältnisse überhaupt nicht hingehauen. Habe nur 500 ml Milch genommen und 200 g Grieß, den Rest unverändert. Dann hats geklappt. Nun sitz ich hier schlemmenderweise vorm PC - lecker!!! Gruß mamika

24.08.2005 14:10
Antworten
akoehl

P.S. Was ich eigentlich noch sagen wollte: den Pudding wird es von nun an sicher öfter geben...so schmeckt der mir auch! LG Drea

23.08.2005 14:50
Antworten
akoehl

Hallo, Gerade hab´ich den Grießpudding gekocht und er ist mir sogar gelungen und dass, obwohl ich wirklich ein zwiespältiges Verhältnis zu Pudding habe... Geht einfach und schnell! Und vor allem schmeckt er sehr lecker! Den gibt es heute abend mit Zimt und Pflaumen...Mein Mann wird entzückt sein; "jammert" er doch schon seit Jahren, dass ich ihm keinen Grießpudding koche ...:-) Danke für´s schöne Rezept LG Drea

23.08.2005 13:33
Antworten
s12345689

Hallo Sandy. Du must ihn nur in Schüssel mit Deckel geben er wird weder hart noch zäh ich habe 25-30 Test gemacht bis er soo weit war . Gruß Mike

20.08.2005 23:00
Antworten
Sandybaby

Hey, wenn der Pudding schmecken soll wie von Landliebe, kann man ihn dann auch kalt essen oder wird er dann zäh bzw. hart? Funktioniert das wohl auch bei Milchreis? Gruß Sandy

20.08.2005 22:31
Antworten