Dessert
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Grießpudding

wie ungefähr Landliebe

Durchschnittliche Bewertung: 4.72
bei 610 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 16.08.2005 374 kcal



Zutaten

für
1 Liter Milch, 1,5%
100 g Grieß
120 g Zucker
2 Ei(er)
200 g Schlagsahne
2 EL Puddingpulver, Vanille
150 ml Mineralwasser

Nährwerte pro Portion

kcal
374
Eiweiß
10,64 g
Fett
15,44 g
Kohlenhydr.
47,61 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die 2 Eier trennen Eiweiß steif schlagen und in den Kühlschrank stellen.
2 Eigelbe in eine größere Schüssel geben, Schlagsahne, Wasser, Zucker, Puddingpulver dazugeben, alles schaumig rühren.
Die Milch zum Kochen bringen, die Masse dazurühren, dann den Grieß einrieseln lassen und ständig rühren, bis es aufkocht.
Den Topf vom Herd nehmen und den Eischnee zügig unterheben.

Ich habe viele Tests gebraucht aber nun schmeckt er sehr gut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

thomas57

Ich habe es ausprobiert. Im Geschmack nicht schlecht aber zu fest. Das nächste Mal werde ich auf die Menge 3 Eier nehmen und 20-25g Grieß weniger. Selbst der von Ehrmann ist mir zu fest. Ich habe lieber die Aldi. Aber trotzdem, vielen herzlichen Dank für das Rezept. Hab für die ganze Woche Griesspudding. Könnte mich dran kaputt essen. Liebe Grüße aus Frankreich Thomas Stoll

13.11.2019 21:31
Antworten
Muth-Graumann

BOMBE! Ich such den Button für 5 Sterne ++++++

08.11.2019 09:37
Antworten
NinaBambina2010

Haben den Grießpudding eben nach gekocht, und sind verliebt. Danke für das tolle Rezept!

31.10.2019 15:41
Antworten
backfee710

super lecker ,habe noch etwas Vanilie Mark und statt weiß Zucker, braunen Zucker genommen l

21.10.2019 12:54
Antworten
Sabrina_Sabrina

DANKE für dieses Rezept! Habe als Kind immer so gern Landliebe-Grießpudding gegessen - und hatte gestern schrecklich Lust drauf. Dank deinem Rezept musste ich gar nicht mehr selbst mit Zutaten experimentieren, sondern habe einfach nur schnell nachgekocht. Respekt - so lecker! Habe nur das Vanillepudding-Pulver weggelassen, weil ich den zarten Milchgeschmack so gern mag. Nach ein paar Stunden im Kühlschrank hat er genau die richtige, fein-cremige Konsistenz. Super!

19.10.2019 15:25
Antworten
mamika

Hm, also irgendwie haben bei mir die Mengenverhältnisse überhaupt nicht hingehauen. Habe nur 500 ml Milch genommen und 200 g Grieß, den Rest unverändert. Dann hats geklappt. Nun sitz ich hier schlemmenderweise vorm PC - lecker!!! Gruß mamika

24.08.2005 14:10
Antworten
akoehl

P.S. Was ich eigentlich noch sagen wollte: den Pudding wird es von nun an sicher öfter geben...so schmeckt der mir auch! LG Drea

23.08.2005 14:50
Antworten
akoehl

Hallo, Gerade hab´ich den Grießpudding gekocht und er ist mir sogar gelungen und dass, obwohl ich wirklich ein zwiespältiges Verhältnis zu Pudding habe... Geht einfach und schnell! Und vor allem schmeckt er sehr lecker! Den gibt es heute abend mit Zimt und Pflaumen...Mein Mann wird entzückt sein; "jammert" er doch schon seit Jahren, dass ich ihm keinen Grießpudding koche ...:-) Danke für´s schöne Rezept LG Drea

23.08.2005 13:33
Antworten
s12345689

Hallo Sandy. Du must ihn nur in Schüssel mit Deckel geben er wird weder hart noch zäh ich habe 25-30 Test gemacht bis er soo weit war . Gruß Mike

20.08.2005 23:00
Antworten
Sandybaby

Hey, wenn der Pudding schmecken soll wie von Landliebe, kann man ihn dann auch kalt essen oder wird er dann zäh bzw. hart? Funktioniert das wohl auch bei Milchreis? Gruß Sandy

20.08.2005 22:31
Antworten