Backen
Dessert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Birne im Schlafrock

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 16.08.2005



Zutaten

für
900 g Blätterteig (TK)
120 g Marzipan, Rohmasse
6 EL Milch
2 TL Puderzucker
40 g Keks(e) (Eierplätzchen, ca. 8 Stück)
8 EL Nüsse (Nusskrokant)
8 kleine Birne(n), reif (ca. 300 g)
4 EL Zitronensaft
2 Ei(er)
4 EL Sahne
Sauce (Vanille)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Blätterteig auftauen lassen. Die Marzipanrohmasse grob zupfen. Milch, Marzipan und Puderzucker cremig rühren. Die Eierplätzchen zerbröseln und mit 4 EL Nusskrokant unter die Marzipanmasse heben.

Blätterteigplatten zu zwei Stapeln aufeinander legen und zu jeweils einem Rechteck (40 x 40 cm) ausrollen. Beide Rechtecke in 4 Quadrate schneiden. Die Birnen schälen, mit dem Kernhausausstecher entkernen und mit Zitronensaft einreiben. Die Marzipanmasse in die Birnen füllen. Das Eigelb mit der Sahne verrühren und den Blätterteig mit der Hälfte bepinseln.

Die Birnen auf die bepinselte Teigseite setzen, die Ecken darüber zusammenschlagen und oben zusammendrehen. Teig von außen mit dem restlichen Eigelb bepinseln und die Birnen auf ein mit dem restlichen Krokant bestreutes Backpapier setzen. Im vor geheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten bei 200°C (Umluft 180°C) 25-30 Minuten backen.
Noch warm mit Vanillesoße servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

suskoline1

das rezept war sehr schnell zubereitet ich habe erst gedacht meine güte aber im nu war es fertig super lecker mit der vanilensoße. meine tochter sagte nur mama das must du nochmal machen alles familienmitglieder waren begeistert. Ich mache das noch öfters gruss susi

25.12.2006 15:23
Antworten
Jenny86

Hallo, das ist ein sehr leckeres Rezept, besonders mit der tollen Füllung und der Vanillesoße dazu!!! Aber seeeeeehr mächtig! ;-) Und aufwendig... Die Eierplätzchen habe ich übrigens wegelassen. Stattdessen kann man in die Füllung evtl. noch einen TL Zimt einrühren, dann schmeckt es noch weihnachtlicher (das Rezept passt sowieso super zu kalten Wintertagen). Den restlichen Krokant habe ich nicht auf das Backblech bestreut, sondern über die Teigbeutel, dann klebt das schön daran fest. Wird bestimmt noch mal gemacht! Jenny

19.11.2005 13:26
Antworten