Backen
Brot oder Brötchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kräftiges Dinkel-Kastenbrot

mit Körnern und Walnüssen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 13.01.2020



Zutaten

für
70 g Dinkelflocken, kernige
50 g Sonnenblumenkerne
200 ml Wasser, heißes
14 g Frischhefe
2 TL Salz
1 TL Kümmelpulver
1 EL Rübensirup oder Honig
5 EL Wasser, lauwarm
550 g Dinkelmehl Type 630
350 ml Wasser, lauwarm
100 g Walnüsse, gehackt
1 EL Dinkelflocken, kernige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden
Die Dinkelflocken und Sonnenblumenkerne in eine Rührschüssel geben und mit 200 ml heißem Wasser übergießen. Ca. 15 Minuten quellen lassen.

In der Zwischenzeit die Hefe in eine kleine Schüssel bröckeln, mit Salz, Rübensirup, gemahlenem Kümmel und 5 EL warmem Wasser gut verrühren.

Nun das Mehl auf die gequollenen Flocken und Kerne sieben, die Hefemischung dazugeben und mit den Knethaken der Küchenmaschine langsam verrühren.

Langsam das lauwarme Wasser dazugeben und solange rühren, bis alles Wasser von Teig aufgenommen ist. Es muss ein zäher, etwas nasser, klebriger Teig entstehen, der sich leicht vom Schüsselrand lösen lässt. Das dauert ca. 7 - 10 Minuten.

Den Teig ca. 1 Stunde gehen lassen. Ich stelle die Schüssel in das Rohr mit eingeschalteter Beleuchtung.

Jetzt die gehackten Walnüsse vorsichtig unter den Teig heben. Eine Kastenform mit Backpapier so auslegen, dass das Papier auf den Seiten übersteht. Das Rohr auf 220 °C mit Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Teig in die Form füllen und gleichmäßig verteilen. Die Oberfläche mit Dinkelflocken bestreuen, abdecken und nochmals ca. 15 Minuten ruhen lassen.

Das Brot zuerst 10 Minuten vorbacken, die Temperatur auf 180 °C reduzieren und weitere 25 Minuten backen. Dann das Brot aus der Form heben und zusammen mit dem Papier auf dem Rost in weiteren 10 - 15 Minuten fertig backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Liloumaus2967

ich habe es gerade mit noch zusätzlich Leinsamen und vorher gerösteten Sesam gebacken. Bin sehr gespannt, wie es morgen früh schmecken wird

22.01.2020 19:50
Antworten
Barbabietola

Stimmt. Endlich ein Brot, welches auch noch nach ein paar Tagen frisch schmeckt. Das letzte Brot hab ich mit Kürbiskernen, Fenchelsamen und gemahlenem Kümmel gebacken.

21.01.2020 15:58
Antworten
Liloumaus2967

hihi, ich habe das Rezept für mich auch etwas abgeändert 😉aber das Grundrezept ist echt klasse.

21.01.2020 15:36
Antworten
Barbabietola

Hahaha, aus diesem Heft hab ich das Rezept auch und nach unserem Geschmack geändert. Ganz toll schmecken auch Kürbiskerne und ich hab auch schon mit Kümmel gewürzt.

19.01.2020 08:08
Antworten
Liloumaus2967

Super tolles Rezept! Ich habe das Brot schon mehrfach gebacken, da es fast identisch im aktuellen „meine Familie & Ich“ Heft 1/2020 steht.

18.01.2020 19:32
Antworten