Giotto-Sahnetorte im Schokoeimer


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Einfach und köstlich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 13.01.2020



Zutaten

für
44 Schokoriegel (KitKat)
1 Tafel Blockschokolade
5 Stange/n Konfekt (Giotto)
5 Becher Sahne
2 Beutel Sofortgelatine
1 Pck. Wiener Tortenböden, 3-lagig
4 EL Nutella
n. B. Marzipandecke
n. B. Lebensmittelfarbe
n. B. Zuckerdekor oder nach Belieben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Zuerst wird eine Springform mit Backpapier ausgelegt und der Ring wieder festgeklemmt.
Danach werden die KitKats immer paarweise senkrecht nebeneinander rings um die Form gestellt.

In der Zwischenzeit schon mal einen Topf mit Wasser erhitzen und eine Schüssel über den Topf stellen. In dieser wird die Blockschokolade geschmolzen. Die Schokolade darf nicht mit Wasser in Berührung kommen.

Wenn die Schokolade flüssig ist (ACHTUNG! Etwas abkühlen lassen, sonst schmelzen die KitKat-Riegel), wird der KitKat "Zaun" von innen damit eingestrichen, um ihn damit festzukleben. Der Rest der Schokolade wird dann einfach auf den Boden der Springform gegossen und glatt gestrichen. Nun kalt stellen.

Danach die Giottokugeln (ich habe 5 Stangen genommen, man kann aber auch weniger oder mehr nehmen) zerstampfen und bei Seite stellen.

Die 5 Becher Sahne mit der Sofortgelatine verrühren und steif schlagen. Danach die Giottopaste unterheben.

Nun die drei Tortenböden zurecht schneiden, damit sie dann in die Form passen.

Der erste Tortenboden kommt nun in die Form. Dieser wird mit Nutella bestrichen. Das geht gut, wenn man auch diese im Wasserbad erwärmt. Danach kommt die Hälfte der Giottosahne auf den ersten Boden.

Dann kommt wieder ein Boden darauf, danach wieder Sahne und wieder ein Boden. Auf den letzten Boden kommt nur wenig Sahne.

Anschließend das Marzipan einfärben, ausrollen (am besten Schneidebrett und Nudelholz mit Frischhaltefolie verkleiden) und eine runde Form ausschneiden, sodass die Decke nun auf die Sahne gelegt werden kann. Nun nach Belieben verzieren.

Ich lasse die Torte über Nacht im Kühlschrank.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.