Backen
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rahmgugelhupf

Durchschnittliche Bewertung: 4.16
bei 42 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.08.2005



Zutaten

für
4 Ei(er)
250 g Puderzucker
1 Pck. Vanillinzucker
250 ml Sahne
250 g Mehl
40 g Speisestärke
½ Backpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eier mit Puderzucker, Vanillinzucker und Sahne sehr schaumig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver vermischen und unter die Schaummasse mengen.
Den Teig in eine befettete, bemehlte Gugelhupfform füllen und bei ansteigender Hitze (150-180°C) etwa 45 Minuten backen, stürzen und bezuckern.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schindlermunz

200g Zucker reichen dicke. Ansonsten ist Kuchen 👍🏻👍🏻

30.04.2019 13:40
Antworten
Laura65

Hallo, habe den Rahmgugelhupf heute gebacken und er ist absolut superlecker. Schön saftig und vom Geschmack her richtig gut. Ich habe noch etwas flüssigen Vanillextrakt dazugegeben und 200g Sahne und 50ml Milch verwendet. Danke für das einfache, leckere Rezept. LG, Laura65

02.09.2018 01:19
Antworten
Backfan-Sab

so ein leckeres und schnelles Rezept, dieses Wochenende gleich 2x gebacken,einmal mit einmal ohne Schokostückchen Danke!

10.03.2018 10:16
Antworten
eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Ist ruckzuck gemach, schmeckt wunderbar, kommt abei den Gästen super an, was will man mehr. Besten Dank für das tolle Rezpet!!

19.12.2014 16:04
Antworten
Sunshine136

Meine Tochter hat heute nachmittag nach einer Verwertungsmöglichkeit für zwei reife Bananen gesucht und kurzerhand dieses tolle Rezept gepimpt - einfach eine Banane zerdrückt und eine in kleinen Stückchen unter den Teig gemischt. Gibt dem fluffigen Guglhupf eine zarte, fruchtige Note: Danke für dieses leichte und wandelbare Rezept!

27.01.2014 18:14
Antworten
ampel

Hallo gaschni Mir hat Dein Rezept gut gefallen und somit habe ich es gestern nachgebacken.Er schmeckt super lecker. Ein Foto habe ich auch davon gemacht. LG von ampel

21.09.2005 14:11
Antworten
tinari

Hallo, hab gerade meinen 2. Gugelhupf im Backofen, ein Einfaches und sehr leckeres Rezept. VLG Tina

25.08.2005 13:30
Antworten
Paula18

Hallo gaschni habe dein Rezept am Wochenende ausprobiert,war echt lecker werde ich wieder machen V.G.Paula18

22.08.2005 13:29
Antworten
gaschni

Liebe rezeptsammlerin Es ist Schlagobers gemeint! Viel Spaß beim Backen! lg Gabi

18.08.2005 09:51
Antworten
rezeptesammlerin

Liebe Gaschni! Ist mit Sahne Schlagobers oder Sauerrahm gemeint? L.G. die rezeptesammlerin

17.08.2005 20:54
Antworten