Low Carb Keto-Flammkuchenröllchen


Rezept speichern  Speichern

kann auch als Teig für Low Carb Pizza etc. genutzt werden

Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 08.01.2020



Zutaten

für
2 Ei(er)
120 g Magerquark
130 g Käse, gerieben, light
100 g Crème fraîche, alternativ Crème lègére
1 Bund Lauchzwiebel(n)
50 g Schinkenwürfel
n. B. Salz und Pfeffer
1 EL Kräuter oder Crème fraîche mit Kräutern

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Für den Boden den Magerquark mit den Eiern und 80 g Käse vermengen und glatt rühren. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

Die recht flüssige Masse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben und gleichmäßig verteilen. Eine Portion reicht ungefähr für ein Blech, kann aber je nach Größe des Ofens, leicht variieren. Die Masse darf aber - wie bei einem Flammkuchen üblich - recht dünn verteilt werden.

Im vorgeheizten Backofen bei 175 °C Ober-/Unterhitze oder 160 °C Umluft circa 15 Minuten auf der mittleren Einschubleiste backen, bis er eine leicht goldbraune Farbe bekommt. Nicht zu lange backen, denn der Teig kommt nach dem Belegen erneut in den Ofen. Sollten sich kleine Blasen bilden, diese einfach mit einer Gabel einstechen, sodass der Boden schön glatt bleibt. Ist die gewünschte Bräune erreicht, den Teig aus dem Ofen nehmen und circa 5 Minuten abkühlen lassen.
Tipp: Ich löse den Boden in dieser Zeit auch schon einmal kurz vom Backpapier, denn dann lässt er sich erfahrungsgemäß später besser weiterverarbeiten.

Den Teig mit Crème fraîche bestrichen. Wer mag, kann auch hier mit Salz und Pfeffer ein wenig würzen. Mit in Ringen geschnittenen Lauchzwiebeln, Schinkenwürfeln und restlichen 50 g Käse bestreun.

Nochmals circa 15 Minuten zurück in den Ofen auf die mittlere Einschubleiste geben, bis der Käse geschmolzen ist und eine leichte Bräune hat.

Wer möchte, isst es als Low Carb-Flammkuchen oder lässt den Kuchen kurz abkühlen und rollt ihn mithilfe des Backpapiers vorsichtig auf und schneidet ihn in mundgerechte Stücke.

Die Rollen haben je nach verwendeten Zutaten nur ungefähr 6 g Kohlenhydrate.

Flammkuchen oder -röllchen können natürlich auch nach Belieben belegt werden. Hier ist z.B. die Variante mit Lachs geschmacklich wirklich großartig.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jörg-Maihaus

@BibTom Es freut mich, dass es euch geschmeckt hat! Gibt es für uns diese Woche auch mal wieder! Schnell und einfach gemacht und immer wieder lecker und sehr variabel belegbar.

26.05.2020 12:57
Antworten
BibTom

Heute ausprobiert und für sehr gut befunden 😊 hab mich an das Originalrezept gehalten und hat wunderbar geschmeckt 💪 hab die 4fache Menge genommen und hat super ausgereicht für 4 Personen. 5 Punkte 😊

25.05.2020 18:49
Antworten
Jörg-Maihaus

@Minerva90 Das freut mich sehr zu lesen. Gibt es bei uns auch immer mal wieder, in den verschiedensten Variationen.

13.04.2020 00:21
Antworten
Minerva90

Super lecker!! Wird es bei uns mit Sicherheit wieder geben!

02.04.2020 19:00
Antworten