Fränkische Häckerbrotzeit

Fränkische Häckerbrotzeit

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Vesperplatte

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 06.07.2007



Zutaten

für
1 Rippchen, gepökelt, gekocht
1 Scheibe/n Sülze (Pressack), rot
1 Scheibe/n Sülze (Pressack), weiß
1 Leberwurst
1 Blutwurst
1 Scheibe/n Schinken (Wacholder)
Käse (Grupfter oder Bierkas)
2 Gewürzgurke(n)
2 Tomate(n) oder Radieschen
1 Paprikaschote(n), grün
Schnittlauch
Petersilie
Rettich(e)
Gurke(n) (Bauerngurke)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zu einer zünftigen fränkischen Weinprobe gehört die Häckerbrotzeit, eine deftige Spezialität mit regionalen Erzeugnissen. Eine echte fränkische Vesperplatte wird auf einem großen Holzteller mit kräftigem Bauernbrot serviert.
Je nach Appetit und Umfang finden sich darauf ein gepökeltes und gekochtes Rippchen, verschiedene Hausmacher-Wurstsorten, wie roter und weißer Presssack (Gelegter), frische oder geräucherte Leber- oder Blutwurst, Wacholdergeräucherter Schinken, Bierkäse oder Grupfter. Die Platte wird appetitlich mit Gewürzgurken, Tomaten und grüner Paprikaschote garniert.
Im Frühling ersetzt man die Tomaten durch frische Radieschen. In Röllchen geschnittener Schnittlauch und Petersilie bereichern die Häckerbrotzeit ebenso, wie Rettich und frische Bauerngurken.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.