Basisrezepte
gekocht
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Braune Grundsauce

einfach, klassisch

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 03.01.2020



Zutaten

für
1,2 kg Fleischknochen vom Rind oder Kalb
1 Bund Suppengrün
3 Zwiebel(n)
2 EL Tomatenmark
250 ml Rotwein
etwas Pflanzenöl
4 Pimentkörner
2 Lorbeerblätter
n. B. Salz und Pfeffer
2 Liter Fleischbrühe oder Gemüsebrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Knochen wenn möglich auf Walnussgröße hacken, auf ein Blech geben und bei 160 °C für ungefähr 15 Minuten in den Ofen schieben.

Die Zwiebeln und das Suppengemüse putzen, schälen und in grobe Würfel schneiden.

Einen möglichst breiten Topf mit dem Pflanzenöl erhitzen und das Gemüse und die Gewürze darin anbraten. Dabei darf es ruhig etwas Farbe nehmen. Jetzt das Tomatenmark hinzugeben und mitbraten, bis es etwas Farbe genommen hat. Mit etwas Rotwein ablöschen und so lange rühren, bis sich die Röststoffe vom Topf gelöst haben. Diesen Vorgang wiederholen bis der Rotwein alle ist und eine schöne braune Farbe entstanden ist.

Die Knochen kontrollieren, wenn diese schön angeröstet sind, mit in den Topf geben und mit der Brühe aufgießen. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und für 1 -1 1/2 Stunden leicht köcheln lassen.

Die fertige Sauce passieren und entfetten.

Diese Grundsauce kann durch verschiedene Kräuter oder Reduktionen variiert werden.

Mein Video zu diesem Rezept findet ihr unter:
https://www.youtube.com/watch?v=MDmD-m7wExE&t=2s

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.