Kokosjoghurt selbstgemacht


Rezept speichern  Speichern

aus dem Joghurtbereiter

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 29.11.2019



Zutaten

für
800 ml Kokosmilch
Joghurtkultur, Menge nach Packungsanleitung oder 150 g Joghurt mit aktiven Joghurtkulturen
1 EL, gehäuft Speisestärke
1 TL Zucker, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 2 Minuten Gesamtzeit ca. 32 Minuten
Kokosmilch in eine Schüssel füllen und mit einem Schneebesen so gut verrühren, dass es keine festen Bestandteile mehr gibt.

150 g bis 200 g der Kokosmilch abnehmen und in einen Kochtopf geben. Die Speisestärke in den Topf geben, gut umrühren. Aufkochen und zwei Minuten kochen lassen, währenddessen umrühren.

Danach das Speisestärke-Kokosgemisch wieder in die Schüssel geben und mit der übrigen Kokosmilch verrühren. Nun Joghurtkultur nach Packungsanleitung für die entsprechende Menge hinzufügen (alternativ rund 150 g frischen Joghurt mit aktiven Joghurtkulturen). Darauf achten, dass das Gemisch nicht heißer als 40 °C ist, da die Bakterien sonst absterben. Gut verrühren.

Alles in den Joghurtbereiter füllen und zwölf bis 16 Stunden dort lassen. Je kürzer die Fermentierung, desto milder der Joghurt. Je länger die Fermentierung, desto fester der Joghurt.

Danach in Gläser oder Schüsseln abfüllen und in den Kühlschrank stellen. Zügig aufbrauchen. Der Kokos-Joghurt hält sich maximal sieben Tage.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Versuchsküchen

Hi Tigetnuss, ich habe frische Minze kleingeschnitten und via Teebetel beim Erhitzen der Kokosmilch mit hineingehängt. Den Beutel habe ich auch erst beim Abfüllen in den Joghurtbereiter entfernt.

17.06.2020 13:56
Antworten
Tigernuss

Das ist ja auch mal eine Idee - Minze und Kokos geht sicher gut zusammen. Danke für den Tip . Liebe Grüsse Tigernuss

18.06.2020 07:52
Antworten
gloryous

Hallo, ich habe Kokosjoghurt sonst immer mit Agar-Agar zum Andicken gemacht. Mit Speisestärke ist es aber viel schneller gemacht. Vielen Dank für das Rezept. Der Joghurt ist wirklich super geworden. Foto folgt. Lg gloryous

22.05.2020 20:44
Antworten
Tigernuss

Hallo ,gloryous . Freut mich sehr ,das er gelungen . Ich denke ,es ist mal etwas anderes und ich liebe Kokos . Ein schönes Wochenende und liebe Grüße. Tigernuss

23.05.2020 08:17
Antworten
Tigernuss

Das klingt auch super . Wie hast du das mit der Minze gemacht ? Einfach ein paar Blätter mit rein ?

20.05.2020 17:27
Antworten
Versuchsküchen

Hallo Tigernuss, ich habe es mit Skyr ausprobiert. Der Joghurt war zu dünn, eher ein Trinkjoghurt. Zweite Runde mit Joghurtkulturen angesetzt, ein besseres Ergebnis. Vielen Dank für das Rezept. Ich soll weniger Kuhmilchprodukte zu mir nehmen, gar nicht so einfach. Auf Grund der Casin Unverträglichkeit. LG, Versuchsküchen.

10.05.2020 12:51
Antworten
Tigernuss

Guten Morgen ,Versuchsküchen ! Mach meinen Joghurt bzw. den Kokosjoghurt immer mit Joghurtkulturen . Mit normalen Joghurt habe ich es noch nicht ausprobiert . Denke ,es geht mit fettarmen genauso wie mit fettreichem Joghurt . Lass es mich wissen ,wenn du es probiert hast und wie er geworden ist . Liebe Grüsse Tigernuss

04.05.2020 04:37
Antworten
Versuchsküchen

Dein Rezept finde ich super. Hast du einen bestimmten Joghurt, den du nimmst?

03.05.2020 13:31
Antworten
patty89

Hallo einfach, schnell und lecker der Joghurt ist gut geworden Danke für das Rezept LG Patty

05.01.2020 09:17
Antworten
Tigernuss

Danke , patty89. Freut mich sehr. LG Tigernuss

06.01.2020 12:15
Antworten