Auflauf
Backen
Deutschland
Europa
Frucht
Gluten
Lactose
Sommer
Süßspeise
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kirschmichel

Durchschnittliche Bewertung: 4.3
bei 140 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 15.08.2005 531 kcal



Zutaten

für
6 Brötchen oder Weißbrot
1 Liter Milch
50 g Butter
60 g Zucker
3 Ei(er), getrennt
1 TL Zitronenabrieb einer unbehandelten Zitrone
800 g Kirsche(n), frisch, entsteint
1 TL Zimt
½ Pck. Vanillepuddingpulver
2 EL Zucker
Butter für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
531
Eiweiß
15,56 g
Fett
20,37 g
Kohlenhydr.
70,63 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Brötchen in fingerdicke Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. 1/2 l von der Milch erwärmen und noch lauwarm darüber gießen.

30 g von der Butter, Zucker, Eigelbe sowie Zitronenschale in eine Rührschüssel geben und schaumig schlagen. Diese Masse zu den eingeweichten Brötchen geben und alles vorsichtig verrühren. Die Kirschen dazugeben und unterheben. Nun Eiweiße steif zu Schnee schlagen und vorsichtig unterheben. Alles in eine mit Butter gefettete Auflaufform füllen. Die restliche Butter in Flöckchen geschnitten darüber verteilen und Zimt darüber streuen.

Im vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene bei 200 °C Ober-/Unterhitze ca. 45 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Puddingpulver mit 2 EL Zucker und etwas von dem verbliebenen 1/2 l Milch nach Packungsanweisung anrühren. Die restliche Milch zum Kochen bringen, das angerührte Puddingpulver einrühren und eine Vanillesauce kochen. Zum Kirschenmichel servieren.

495 Kcal pro Portion.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Uli-Susanne

Hallöle , vielen Dank für das leckere Rezept .👌😃 Ich habe Kirschen aus dem Glas genommen da die Kirschernte leider vorbei ist . Hat aber super und saftig geschmeckt. Auch habe ich den Zucker insgesamt reduziert. Von mir ⭐⭐⭐⭐⭐Sterne .

19.08.2019 17:02
Antworten
wuestenhanni

Es war heute zwar auf Grund der hohen Temperatur etwas ungünstig, den Backofen zu benutzen, aber das Ergebnis hat uns entschädigt, zumal ich rechtzeitig mit der Zubereitung begonnen hatte. So stand schon etwas abgekühlt der leckere Kirschmichl zum Mittagessen auf dem Tisch. Der Rest wird morgen verputzt, kalt schmeckt uns dieser sicher auch. Danke für die Erweiterung meines Repertoires sagt die wuestenhanni

25.06.2019 22:21
Antworten
sissifrida

Super lecker. Ich lass allerdings die Zitrone weg.

03.06.2019 16:05
Antworten
Lastalda

In meiner Kindheit hieß das "Kirschpfanne" und war klassische Resteverwertung (Rest-Brötchen wurden immer gleich grob zerkleinert und durchtrocknen gelassen, und ab und zu wurden sie dann zu diesem leckeren Auflauf verarbeitet). Vielen Dank für das super Rezept! Habe nur die Eier verdoppelt, damit es fluffiger wird. :-)

12.05.2019 19:41
Antworten
ThiemoL

Tolles Rezept! Ich kenne das aus meiner Kindheit. Wir haben das immer mit Erdbeeren gemacht. Damals hieß es Erdbeertorte. Daumen hoch!

30.03.2019 00:40
Antworten
utekira

Sehr lecker habe ihn schon 2 mal gemacht einmal mit Kirschen und dann mit Erdbeeren immer lecker Dankeschön lg Ute

15.09.2008 11:38
Antworten
KleineHexeSusi

Jammmmmm, haben wir gerade zum Mittag gegessen und alles ist Ratzeputzeleer... Einfach fein, wenn man mal zwischendurch Lust auf was Süßes hat!

22.01.2008 13:20
Antworten
Marion19

mmmmmmmmmmmmmhh suuuuuper lecker!!!! Ich kannte dieses Rezept überhaupt nicht. Einfach lecker!!!! Danke, Marion19

16.11.2007 19:00
Antworten
Roswitha_4

Hallo ich kenne das Rezept aus meiner Schulzeit ( 35Jahre vergangen) nur wir haben kein Zimt daübergestreut. In der Schule haben wir auch schon mal halb Weißbrot und halb Graubrot genommen. War nur nicht mein Ding. Ich nehme heute oft aber für 2 bis 3 weiße Brötchen , Graubrötchen.(weil die halt übriggeblieben sind) Als Soße nehme ich immer , die Vaniliesoße zum kochen auch für 1/2 l Milch. Für die frischen Kirschen nehme ich die selbsteingemachten Süßkirschen(1l Glas). Mit Schattenmorellen muß mehr Zucker für uns hineien. Wurde immer als Nachtisch bei uns gegessen. Guten Appetit von Roswitha

06.11.2005 13:42
Antworten
sikimiki

hallo ich kenne ihn als kirschdichell mit gries anstat puding sonst ist alles dabei

03.07.2011 17:01
Antworten