Banh Bao


Rezept speichern  Speichern

vietnamesicher gefüllter Kloß, vegan, ergibt 10 Klöße

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.12.2019



Zutaten

für

Für den Teig:

300 ml Sojamilch (Sojadrink), lauwarm
40 g Frischhefe
500 g Mehl
1 EL Zucker
2 TL Backpulver
50 ml Sonnenblumenöl
etwas Salz
etwas Mehl zum Arbeiten

Für die Füllung:

50 g Glasnudeln
1 kleine Zwiebel(n)
2 Frühlingszwiebel(n)
1 m.-große Karotte(n)
100 g Sojahack oder zerdrückter Tofu
1 Handvoll Mu-Err-Pilze
2 EL Sojasauce
2 EL Chilisauce, süße
2 EL Hoisinsauce
2 EL Speisestärke, evtl.
Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 18 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 18 Minuten
Für den Hefekloß die Hefe in der lauwarmen Sojamilch auflösen und zur Seite stellen. Das Mehl sieben und mit den Zucker und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Sojamilch und Öl hinzufügen und zu einem Teig kneten.

Damit die Hefe arbeiten kann, sollte der Teig ca. 10 min. geknetet werden. Dann mindestens eine halbe Stunde an einem warmen Ort gehen lassen.

Für die Füllung die Glasnudeln einweichen und kleinschneiden. Das Gemüse ggf. schälen und kleinhacken.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln und das Sojahack scharf anbraten. Nach ca. 5 min. den Herd auf mittlere Hitze stellen, das restliche Gemüse und die Nudeln hinzufügen.

Nach 2 - 3 min. die Saucen plus Speisestärke hinzufügen und alles noch einmal aufkochen lassen, bis die Flüssigkeit fast verschwunden ist. Das Gemüse sollte jetzt bissfest sein. Nach Belieben noch etwas würzen, z. B. mit Ingwer oder Knoblauch.

Den Teig mit einer Prise Salz bestreuen und noch einmal gut durchkneten. Dann in 10 gleiche Stücke aufteilen. Jedes Stück flach drücken und mit 2 EL der Füllung füllen.

Dafür den flachgedrückten Teig in die Hand nehmen, die Füllung darauf geben und den Teigrand um die Füllung dünner drücken, damit es sich leichter schließen lässt.

Eigentlich werden sie oben fächerartig zusammengebunden, aber man kann es sich einfacher machen, indem man die dünnen Seiten einfach übereinanderschlägt und die "Naht" nach unten auf das Backpapier legt.

Jeden Kloß auf ein Stück Backpapier legen und für 15 min. in den Dampfeinsatz eines Bambusdämpfers mit Deckel legen. Die Klöße nicht zu nah aneinander legen, da sie fast doppelt so groß werden.

Nach 15 min. den Deckel abnehmen und weitere 3 min. dämpfen. Statt des Backpapiers kann man auch die Klöße unten mit Öl bepinseln, dann produziert man weniger Müll.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sophie_berlin

Das ist eine tolle Idee mit dem Ofen. Natürlich kann man auch weniger Teig nehmen. Ich persönlich liebe den Teig so sehr, dass ich gerne mehr davon habe.

25.01.2021 16:57
Antworten
SoooFluffy

Lecker. Ich würde beim nächsten Mal nur mehr als 10 Klöße draus machen. Es war schon sehr viel Teig pro Kloß. Vielleicht wäre es auch sinnvoll, mal zu probieren, ob die Hälfte der Hefe auch ausreicht. Insgesamt aber echt lecker. Und ich habe sie im Backofen zubereitet: Backofen mit Wasser eingesprüht. Auf den Boden eine Auflauffform mit Wasser. Nur Unterhitze, 160 Grad. Und das Backpapier auf dem Rost mehrfach eingeritzt.

30.12.2020 14:43
Antworten
sophie_berlin

Das freut mich sehr!

18.11.2020 16:57
Antworten
kathalenakrause

Tolles Rezept! Gestern ausprobiert und der erste Versuch war schon super!

08.07.2020 06:44
Antworten
sophie_berlin

Hast du das Vollkornmehl 1:1 ersetzt?

18.11.2020 16:57
Antworten
Bisia40

Wenn man Vollkorn Mehl benutzt, dann werden die so sättigend, dass man nicht mehr als zwei davon essen kann. Also sehr praktisch als Mahlzeit für Unterwegs, weil sie auch kalt hervorragend schmecken.

31.01.2020 15:55
Antworten