Cremesuppe aus Grünschalmuscheln und Spargel à la Didi


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.11.2019



Zutaten

für

Für die Suppe:

250 g Spargel, weiß (Bruchspargel)
250 g Spargel, grün
⅛ Liter Weißwein
200 ml Schlagsahne
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Zucker
n. B. Butter
n. B. Zitronensaft

Für die Suppeneinlage:

20 Grünschalmuscheln
10 g Butter
100 ml Rotwein, trockener
1 m.-große Schalotte(n)
n. B. Salz und Pfeffer aus der Mühle
200 ml Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Stunden 10 Minuten
Den Spargel schälen und die Enden abbrechen. Die Schalen mit den Enden mit Wasser gut bedecken, aufkochen und 2 Stunden ziehen lassen. Nicht mehr kochen, sonst wird der Sud bitter.

500 ml vom Sud mit Salz, Butter, Zucker und Zitronensaft würzen. Grünen und weißen Spargel in dem Sud 15 Min. kochen lassen. Den grünen Spargel entnehmen. Den weißen Bruchspargel klein schneiden und im Sud pürieren. Den grünen Spargel in ca. 1 cm große Stücke schneiden und wieder zufügen. 1/8 Liter Weißwein und 200 ml Sahne zugießen. Die fertige Spargelcremesuppe zur späteren Verwendung beiseitestellen.

Den Rotwein mit einem halben Liter Wasser in einen Topf geben und die Grünschalmuscheln darin 10 Minuten kochen. Die Schalotte schälen und in sehr kleine Würfel schneiden. Die Würfel in einer kleinen Pfanne in der Butter glasig dünsten. Die Muscheln aus dem Topf nehmen, die Schalen und härtere Stellen entfernen. Das Muschelfleisch mit den Schalottenwürfeln wieder in den Sud geben. 2 Chilischoten einritzen und in die Suppe geben. Die Sahne und die Spargelcremesuppe dazu geben, 5 Minuten kochen lassen und mit Salz und Pfeffer aus der Mühle abschmecken.

Anrichten und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.