Backen
Vegetarisch
Vegan
Winter
Weihnachten
Kekse

Rezept speichern  Speichern

Vegane Lebkuchen mit Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.11.2019



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Kartoffel(n), bereits gekocht
50 ml Mandelmilch (Mandeldrink) oder eine andere pflanzliche Milch
125 g Margarine, vegane
200 g Zucker
3 EL Weizenmehl
220 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
15 g Lebkuchengewürz
200 g Nüsse, gemahlen
1 TL Zitronenschale, geriebene, optional

Zum Bestreichen:

200 g Zartbitterkuvertüre
1 TL, gehäuft Kokosöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die gekochten Kartoffeln schälen, klein schneiden und mit der Milch zu einem glatten Brei verrühren oder pürieren. Den Ofen auf 200 Grad Ober-/ Unterhitze vorheizen. Die Margarine, den Zucker und das Weizenmehl schaumig rühren. Danach alle restlichen Zutaten dazugeben und verrühren.

Backbleche mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig 18 gleich große Kugeln formen und auf den Blechen platt drücken. Die Ränder etwas flacher drücken. Die Lebkuchen sollen einen Durchmesser von ca. 10 cm haben. Die Lebkuchen auf mittlere Schiene nacheinander jeweils ca. 15 Minuten backen.

Die Kuvertüre mit dem Kokosöl im Wasserbad schmelzen und die abgekühlten Lebkuchen damit bestreichen. Ich stelle immer nach dem Backen meine Schüssel mit der Kuvertüre in den ausgeschalteten Backofen. Wenn die Lebkuchen abgekühlt sind, hat die Schokolade die richtige Konsistenz.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.