Fleisch
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Lactose
Reis
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Curryfleisch mit Reis

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 51 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 08.01.2006 468 kcal



Zutaten

für
3 große Schweineschnitzel
2 Zwiebel(n)
2 große Möhre(n)
2 TL Currypulver
Salz und Pfeffer
Fett
1 Prise(n) Zucker
200 ml Sahne
2 Beutel Reis
2 TL Salz
125 ml Brühe
1 Bund Petersilie

Nährwerte pro Portion

kcal
468
Eiweiß
27,02 g
Fett
13,27 g
Kohlenhydr.
59,38 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Schweineschnitzel in Streifen schneiden und in heißem Fett anbraten. Zwiebeln pellen, in Ringe schneiden und zu dem Fleisch geben. Möhren putzen, waschen, in dünne Scheiben schneiden und mit in die Pfanne geben. Curry, Salz, Pfeffer und Zucker drüberstreuen. Brühe zugießen und alles 15 Minuten garen. Zum Schluss die Sahne dazu und evt. nachwürzen.
1,5 Liter Wasser zum Kochen bringen und den Reis darin garen. Ein Bund Petersilie fein hacken und mit dem Reis mischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jackymaus21

Super lecker und schnell. Hat jeden geschmeckt. Muss das nächste Mal nur mehr Soße machen.

18.06.2015 16:45
Antworten
little_mum

Hallo, ich habe das Curryfleisch heute gekocht, hab zusätzlich eine Stange Porree dazu gegeben und mehr Curry, und es war superlecker und schnell gemacht - das wird es mit Sicherheit öfter geben. Danke für das Rezept! LG Ulli

17.04.2015 19:36
Antworten
demelzea

Hallo, einfach und lecker. Vielen Dank fürs Rezept. LG Demelzea

15.03.2015 16:09
Antworten
Maxxi01

Hallo zusammen, ich ahbe das Rezept heute für uns ausprobiert. Habe statt Schwein einfach Pute genommen und etwas mehr Currypulver genommen. So war es noch intensiver und genau richtig für uns. Das wird auf jeden Fall wieder gekocht! ;)

26.04.2014 16:10
Antworten
Backhexebibi

Hey zusammen, habe das Rezept gerade nachfgekocht und es war sehr lecker. Habe noch ein paar Lauchzwiebeln dazu geschnibbelt und brauchte etwas mehr soße und habe mehr bruhe verwendet.. Daumen hoch.,sehr lecker!!!

06.02.2014 21:51
Antworten
Netti-co

Meine Variation zu Curryfleisch ist, anstatt Schwein verwende ich Hühnerfleisch und dann muß unbedingt Ananas dazu. Ein bißchen Cardamon macht das ganze noch exotischer. Kokosmilch erspart die Sahne. Geht übrigens wesentlich schneller als mit Schweinefleisch. Guten Appetit! Netti

25.05.2009 14:34
Antworten
Moreggi

Hallo Katzenaugen, dieses Rezept kenne ich schon seit Jahren. Bei mir gibt es dazu noch 2 1/2 Variationen: die Gemüsebrühe verlängern, den Reis gleich mitkochen und wenns sein muß, die Sahne zum Schluß dazugeben. Oder auch das Ganze mit Kokosmilch auffüllen + Gemüsebrühe ohne Sahne - Köstlich. LG Monika

25.05.2009 11:04
Antworten
schrotti1

kann mir gut vorstellen, dass es auch gut schmeckt, wenn man die sahne durch kokosmilch ersetzt, gibt dem ganzen noch eine stärkere asiatische note lg aus österreich

25.05.2009 10:57
Antworten
senficonny

Das kam heute wie gerufen, oberlecker ;-) Liebe Grüße Conny

20.05.2009 21:07
Antworten
nupsi86

Hallo, habe dieses leckere Rezept in der letzten Woche probiert. War einfach und schnell zubereitet und auch die Kinder mochten es. Kommt garantiert wieder auf unseren Speiseplan. Gruß nupsi 86

08.01.2006 10:33
Antworten