Braten
Festlich
Gemüse
Hauptspeise
Weihnachten
Wild
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rehrücken mit frischem Marktgemüse und Preiselbeersoße

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 02.12.2019



Zutaten

für
400 g Rehrücken
250 g Möhre(n)
250 g Brokkoli
250 g Rosenkohl
1 Stange/n Lauch
2 Zweig/e Rosmarin
200 ml Milch
125 ml Rotwein, trockener
1 Becher Sahne
100 g Butter
4 EL Mandelblättchen
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
2 Prise(n) Zucker
2 EL Preiselbeeren
1 EL Wacholderbeere(n)
2 Tomate(n)
2 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
etwas Knoblauchpulver
etwas Muskatnuss
3 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Bei dem Gericht ist das Timing besonders bei den Gemüsesorten wichtig. Darum beginne ich mit der Vorbereitung des Gemüses. Fleisch ggf. aus dem Kühlschrank nehmen, dass es Raumtemperatur bekommt.

Möhren putzen/ schälen und in Scheiben schneiden. Für das Auge schneide ich die immer diagonal.
1 Möhre nicht schälen, nur waschen und in 3 - 4 Stücke teilen für die Soße. Brokkoli waschen, putzen und den dicken Strunk entfernen, ggf, etwas zerteilen. Rosenkohl putzen, die äußeren Blätter entfernen und den Strunk unten kreuzförmig einschneiden, dass er leichter gart. 1 Zwiebel in Ringe schneiden, passend zu den Möhren. 1 Zwiebel inkl. Schale in Viertel schneiden für die Soße. Tomaten in kleine Würfel schneiden für die Soße. Beim Lauch das grobe Grün abschneiden, die äußeren 1 - 2 Blätter entfernen. Dann in 3 - 4 Teile schneiden.

In einem kleinen Topf die Zwiebel mit etwa der Hälfte der Butter glasig dünsten, dann die Möhrenscheiben und die kleingeschnittene Zehe Knoblauch dazugeben, noch kurz mit anschwitzen und mit der Milch ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Muskatnuss würzen und die Möhren in der Milch etwa 30 min. kochen und dabei die Milch reduzieren und einkochen. Vor dem Servieren ggf. mit etwas Knoblauchpulver abschmecken.

Brokkoli und Rosenkohl getrennt in Salzwasser ca. 20 min. kochen.

Die Basis für die Soße bereiten:
Möhren, Lauch, Zwiebel, Wacholderbeeren scharf in Olivenöl anrösten. Wenn diese eine kräftige Farbe haben, mit den Tomatenwürfeln ablöschen. Wenn alles quasi trocken ist, das Gemüse aus der Pfanne nehmen, die Pfanne NICHT ausreiben.

Rehrücken von beiden Seiten etwas salzen, pfeffern und mit Mehl bestäuben. Bei großer Hitze von beiden Seiten mit den Rosmarinzweigen braten, dass es im Kern noch rosa bleibt (Garstufen/ Prüfung analog beim Steak). Ich brauchte dafür ca. 5 Minuten. Rehrücken rausnehmen und ruhen lassen.

Rosenkohl und Brokkoli abgießen sobald sie gar sind. Den Rosenkohl zurück in den Topf geben und in etwas Butter schwenken, ggf. etwas Knoblauchpulver hinzufügen. Die Mandelblättchen in einer Pfanne kurz anrösten und vor dem Servieren über den Rosenkohl geben.

Preiselbeersoße:
Den Bratsatz in der Pfanne mit dem Rotwein ablöschen, sobald der Alkohol verdampft ist, mit der Sahne aufgießen und die Rosmarinzweige sowie die Preiselbeeren dazugeben. Gut umrühren, dass sich die Geschmacksstoffe vom Pfannenboden lösen. Vor dem Servieren die Rosmarinzweige rausnehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.