Dünne Eierkuchen mit Dinkelmehl und Hafermilch


Rezept speichern  Speichern

einfach und variabel zu modifizieren

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.12.2019



Zutaten

für
2 Ei(er)
150 g Dinkelmehl Type 1050
250 ml Haferdrink, ungesüßter
½ TL Salz
1 EL Zucker
etwas Öl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Eier in die Flüssigkeit geben, Salz und Zucker hinzufügen und mit den Rührbesen des Handmixers gut durchrühren. Anschließend löffelweise das Mehl hinzufügen und jeweils kräftig durchrühren.

Die Pfanne vorm Braten auf mittlerer Hitze vorheizen lassen und vor jedem Eierkuchen leicht einfetten - gut funktioniert z.B. Rapsöl, das man mit einem Silikonpinsel in der Pfanne verteilt.

Üblicherweise reichen 1 - 2 kleine Kellen für eine normale große Pfanne (ja, ich weiß, das sind tolle unspezifische Angaben - Pfanne, Kelle, in der Pfanne verteilen … und dann schauen, wie es hinkommt).
Wenn die Oberseite des dünnen Eierkuchens derart stockt, dass man ihn mit einem Pfannenwender sachte umdrehen kann, sollte er dann von der gerade gebratenen Rückseite goldgelb mit bräunlichen Stellen sein.

Variationsmöglichkeiten:
Wie im Rezept angegeben, habe ich das Dinkelmehl Type 1050 genommen. Mit Type 630 sollten die Eierkuchen etwas feiner werden, und es geht ganz bestimmt auch mit Feld-Wald-Wiesen-Weizen-Mehl.
Als Flüssigkeit habe ich ungesüßten Haferdrink mit ca. 1,5% Fett genommen (den aus dem dm). Es geht aber ganz sicher auch mit normaler 1,5 % Milch, wenn man die im Hause hat. Dann aber eventuell den Zucker reduzieren.
Ich experimentiere noch damit, etwas von der Flüssigkeit durch sprudelndes Mineralwasser zu ersetzen. Beim letzten Experiment habe ich nur 200 ml Haferdrink genommen und (weil gerade zur Hand) ca. 50 - 70 ml Zitronenlimonade hinzu genommen. Auch dabei evtl. etwas den Zucker reduzieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GeroZ

Sehr schön. ☺️

01.05.2021 10:52
Antworten
Jessi050683

Habe heute zum Frühstück diese Pfannkuchen gemacht allerdings mit 190 g Dinkelmehl und ohne Ei, dafür etwas Mineralwasser 😇 Den Zucker hab ich ganz weggelassen... Außerdem hab ich noch einen TL Chiasamen dran gemacht. Es war ein Gedicht 🥰 tolles Rezept! Wird es definitiv öfter geben 😁

30.04.2021 09:35
Antworten
GeroZ

👍🤗 Ich freue mich immer, wenn jemand Freude an dem Rezept hat.

21.04.2021 08:14
Antworten
Isobel8

Wirklich sehr lecker und sehr sättigend!!!

20.04.2021 12:56
Antworten
MaryGershwin

Ernsthaft, mir sind noch nie so perfekte Eierkuchen gelungen. Dünn, gebräunt, nicht angebrannt, suuperschnell! Hab den Zucker mit der doppelten Menge Erythrit ersetzt. Vielleicht wär für die totalen Anfänger noch gut, in die Anleitung zu schreiben, das Dinkelmehl vorher zu sieben. Das hab ich vergessen und hatte dadurch kleine Mehlklümpchen. Trotzdem 5 Sterne!

20.05.2020 17:01
Antworten
GeroZ

👍🤗

21.05.2020 07:41
Antworten
GeroZ

Gerne. :-)

15.01.2020 10:00
Antworten
patty89

Hallo einfach, schnell und lecker tolle Pfannkuchen, bei mir mit Dinkel-Vollkornmehl und weniger Zucker Danke für das Rezept LG Patty

14.01.2020 12:20
Antworten