Spitzbuben "Linzer Art"


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für 36 Kekse

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 28.11.2019



Zutaten

für
275 g Dinkelmehl Type 630
2 Ei(er)
150 g Rohrohrzucker
150 g Butter
½ TL Zimtpulver
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Ingwerpulver
1 Prise(n) Salz
2 EL Rum
200 g Haselnüsse, gemahlen

Für die Füllung:

6 EL Gelee, rotes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Stunden 5 Minuten
Aus den oben genannten Zutaten einen schweren Mürbteig herstellen, diesen in Frischhaltefolie packen und ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.

Den Teig portionsweise zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie oder mit einem Nudelholzverhüterli (das gibt es wirklich und wirkt Wunder) dünn ausrollen.

Runde Plätzchen ausstechen und auf ein mit Folie oder Papier ausgelegtes Blech legen. Aus der Mitte der Hälfte der Teiglinge, die auf dem Blech liegen, mit einer kleineren Form ein "Loch" ausstechen und die Miniplätzchen ebenfalls auf dem Blech platzieren.

Die Plätzchen nun bei 180 °C Umluft im vorgeheizten Rohr ca. 20 Minuten backen.

In der Zwischenzeit das Gelee verflüssigen und die fertigen Plätzchenplatten damit einpinseln. Sofort einen Ring darauf setzen. Dann die Plätzchen mit Puderzucker bestäuben.

Zum Schluss die "Löcher" mit flüssigem Gelee füllen. Die fertigen Plätzchen ca. 2 - 3 Stunden trocknen lassen und dann in den Tresor legen. Die Kombination nicht vergessen und in ein bis zwei Wochen einfach nur genießen.

Ergibt ca. 36 Kekse.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barbabietola

Ist zwar nicht typisch, aber sicher eben so gut. LG Barbabietola

29.11.2021 11:44
Antworten
He-fe

Linzer Plätzchen, da schmeckt uns am Besten Pflaumenmarmelade. LG He-fe

28.11.2021 15:15
Antworten
Barbabietola

Vielen Dank für dein Interesse. Das Ausrollen auf Mehl ist etwas problematisch, weil der Teig weich ist. Wenn du ihn aber wirklich lang genug kühlst und zwischen zwei Lagen Folie ausrollst, sollte es eigentlich keine Probleme geben.

16.12.2019 08:29
Antworten
Freddi0808

Super mega leckere Plätzchen, nur leider nicht ganz einfach zum ausrollen und ausstechen. Werden trotzdem gespeichert. L. G.

15.12.2019 18:45
Antworten