Deutschland
Europa
Gemüse
Hauptspeise
Rind
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderrouladen à la Anke

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 29.11.2019



Zutaten

für
8 Rinderroulade(n)
8 Scheibe/n Kochschinken
1 gr. Glas Gewürzgurke(n), scharf
150 g Schinkenwürfel, mager
1 Becher Senf, mittelscharfer
5 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
2 Möhre(n), in Scheiben geschnitten
1 Pck. Klöße
2 Pck. Rotkohl (Apfelrotkohl), TK
1 Roggenbrötchen, altbacken, gewürfelt
Glühwein
3 EL Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Die Rinderrouladen ausrollen, waschen und mit Küchenkrepp trocken tupfen. Die Rouladen auf beiden Seiten pfeffern und salzen und mit je 1 Scheibe Kochschinken belegen.

2 Zwiebeln und einige Gurken in kleine Würfel schneiden, alles in eine Schüssel geben, Schinkenwürfel und 3 EL Senf hinzugeben und alles vermengen.

Schere und Küchengarn bereitstellen. Die ausgebreiteten Rouladen mit dem Schinken-Gurken-Gemisch bestreichen. Nun von beiden Längsseiten etwas einschlagen, dann aufrollen und mit Küchengarn wie ein Postpaket verschnüren.

In einer hohen Pfanne das Butterschmalz heiß werden lassen und die Rouladen darin rundherum braun braten. 3 gehackte Zwiebeln und die Möhren hinzufügen. Mit Wasser ablöschen und zudecken. Bei schwacher Hitze ca. 2 Stunden köcheln lassen, mehrmals wenden und bei Bedarf noch etwas Wasser zufügen.

Die Rouladen herausnehmen und in einen Topf legen. Bei hoher Hitze den Bratenfond stark reduzieren und immer wieder mit Wasser ablöschen. Nach ca. 2 - 3 x reduzieren, dann Brotwürfel und 2 Teelöffel Senf hinzufügen. Nach dem letzten Aufgießen den Fond pürieren und mit Pfeffer, Salz sowie Glühwein abschmecken. Die Soße über die Rouladen im Topf geben.

Rotkohl in einen Topf zum Auftauen geben und mit 200 ml Glühwein übergießen.

Dies alles kann man auch schon am Vortag vorbereiten.

45 Min vor dem Essen dann Rouladen und Soße bei mittlerer Hitze zum Köcheln bringen. Die Rouladen heiß werden lassen, den Rotkohl bei niedriger Hitze köcheln. Wasser für Klöße aufsetzen und die Klöße nach Packungsanleitung zubereiten.

Alternativ kann man z.B. auch 4 Rinderrouladen und 4 Putenschnitzel (als Rouladen) verwenden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

omaskröte

Hallo, sehr waren die Rouladen mache ich wieder. Danke für das Rezept. LG Omaskröte

06.01.2020 13:19
Antworten
patty89

Hallo Anke einfach, schnell und lecker die Rouladen sind sehr gut geworden Danke für das Rezept LG Patty

01.01.2020 11:41
Antworten