Asien
China
einfach
Eintopf
fettarm
gekocht
Hauptspeise
klar
Schnell
Suppe
Trennkost
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Asiatische Entensuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.12
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.08.2005



Zutaten

für
2 Keule(n) (Entenoberkeulen ohne Haut)
1 Liter Wasser
600 ml Hühnerbrühe
3 cm Ingwer, in dünnen Scheiben
1 Karotte(n), in Scheiben
1 Zwiebel(n), in feine Ringe
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 TL Pfeffer, ganz, schwarz
3 EL Sojasauce
1 Karotte(n), in feinen Streifen
1 Stange/n Lauch, in feinen Steifen
100 g Pilze (Shiitak), in Scheiben
30 g Brunnenkresse
Salz
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Entenkeulen mit dem Wasser in einen großen Topf geben. Aufkochen und den aufsteigenden Schaum von der Oberfläche abschöpfen. Brühe, Ingwer, Karotte, Zwiebel, Lauch, Knoblauch, Pfefferkörner und Sojasauce hinzufügen. Die Hitze reduzieren und mit nicht ganz geschlossenem Deckel 1,5 Stunden leicht kochen lassen.
Die Entenkeulen aus der Suppe nehmen und beiseite stellen. Wenn sie etwas abgekühlt sind, das Fleisch von den Knochen lösen und in dünne Streifen schneiden. Alles sichtbare Fett entfernen.
Die Brühe durch ein Sieb gießen. Dabei mit der Rückseite eines Löffels die Siebrückstände gut ausdrücken und das Suppengemüse entfernen. Das Fett von der Brühe abschöpfen.
Die Brühe in einem sauberen Topf zum Kochen bringen. Karotten- und Lauchstreifen, Entenfleisch und Pilze zugeben. Die Hitze reduzieren und weitere 5 Minuten leicht köcheln lassen, bis das Gemüse gerade weich ist.
Die Brunnenkresse zufügen und weitere 2 Minuten köcheln lassen, bis die Blätter zerfallen. Die Brühe abschmecken und bei Bedarf noch mit Sojasauce nachwürzen. In vorgewärmte Teller füllen und sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nordkraft

Danke für das Rezept. Habe es für uns veganisiert und es hat sehr gut geschmeckt!

10.01.2015 20:46
Antworten
kirstenmk

Eine superleckere Suppe! Habe noch mit Glasnudeln "verlängert" und hatte somit eine sättigende Hauptmahlzeit! Vielen dank für das tolle Rezept!

22.09.2011 17:31
Antworten
hershel

Hallo Bewzinger, wenn ich Entenbrust mache, dann nehm ich immer auch 2 Entenkeulen mit, um damit einen Fond für die Sauce zu ziehen und diese Keulen dann am nächsten Tag zu Suppe zu machen... Diesmal war deine Suppe dran...und sie hat uns wirklch ausgezeichnet geschmeckt! Vielen Dank ;)) Gruß Mina

10.11.2010 22:13
Antworten
hollmar

Ich habe heute die Suppe gemacht, die einzige Abänderung zum Rezept war, daß ich eine kleine Dose Bambussprossen hinzu gefügt habe und beim würzen Salz und etwas Austernsoße beigefügt habe. Es hat ganz toll geschmeckt, sogar meinen beiden Kindern. Das heisst was!! :) Besten Dank für dein Rezept! Kann ich nur zur Nachahmung empfehlen! lg Markus

12.12.2009 21:46
Antworten
sonya

Die Suppe ist klasse. In Ermangelung einer Entenkeule habe ich sie aus einer TK-Entenbrust gekocht. Ein kleines Stück habe ich kross gebraten und als Streifen auf der Suppe serviert. Einfach lecker! Die hat es nicht zum letzten Mal gegeben...

09.11.2008 16:52
Antworten
amstatter

das ist eine sehr gute suppe und bring den asiatischen grund hervoragen heraus

19.08.2007 09:52
Antworten
johannes1409

Hallo, habe diese Suppe auch nachgekocht. War anfangs skeptisch, da wir eigentlich keinen Ingwer mögen. Habe ihn aber doch verwendet - und siehe da - SUUUUUPER! Hatte beim 2. mal keine Entenkeulen, habe statt dessen Hähnchenkeulen genommen, schmeckt auch super. Danke für das Rezept, wird es öfters geben.

18.10.2006 11:20
Antworten
channel

Hallo Bezwinger, sehr schönes Rezept. Es hat allen meinen Gästen ganz wunderbar geschmeckt. Für die Asienliebhaber und -kenner hab ich noch Chili a. d. M., Sojasauce u. chinesische Würzsauce dazugestellt. Hab Dank für das schöne Rezept. War ein voller Erfolg. LG Channel

05.04.2006 14:44
Antworten
adelinababy1979

Hi Endlich mal wieder ein asiatisches Rezept Vielen lieben Dank mfg adelinababy

16.08.2005 23:59
Antworten