einfach
Frucht
Früchte
Gemüse
Herbst
raffiniert oder preiswert
Salat
Schnell
Vegan
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rote Bete-Salat mit Orange

winterlicher Salat

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 28.11.2019



Zutaten

für
300 g Rote Bete, gekocht
1 EL Öl, neutrales, z. B. Rapsöl
1 EL Obstessig (Orangenessig)
1 EL Agavendicksaft
Salz und Pfeffer
1 Orange(n)
3 Physalis
1 Frühlingszwiebel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Die Rote Bete-Knollen in Scheiben schneiden und vierteln. Auf drei Tellern verteilen.

Aus Öl, Orangenessig, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen und damit die Rote Beten beträufeln. Ca. zwei Stunden durchziehen lassen.

Die Orange schälen und entweder Filets daraus schneiden oder drei Scheiben in mundgerechte Stücke zerteilen. Diese auf den marinierten Rote-Bete-Scheiben verteilen.

Die Frühlingszwiebel - hier nur das Grüne - in schräge Ringe schneiden und damit zusammen mit der Physalis den Salat garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Barbabietola

Vielen Dank, liebe Patty, für dein Lob. Freu mich über jeden Kommentar zu meinen Rezepten. LG Barbabietola

08.01.2020 15:30
Antworten
patty89

Hallo einfach, schnell und lecker super Salat Danke für das Rezept LG Patty

08.01.2020 12:01
Antworten
Barbabietola

Freu mich, dass dir mein Rezept gefällt. Ich habe hier die fertig gekochte Rote Bete verwendet. Werde aber an den Support schreiben, dass sie das in der Zutatenliste noch vermerken. ;-)

02.01.2020 08:16
Antworten
lunechen1

Das Rezept habe ich mir gespeichert. Eine Frage habe ich aber doch : Hast du die Rote Bete roh verarbeitet?

01.01.2020 17:38
Antworten