Kalbsbäckchen geschmort in Cabernet Sauvignon


Rezept speichern  Speichern

Nach drei Stunden im Ofen sind die geschmorten Kalbsbäckchen in Rotweinsoße ein herrlich wärmendes Soul Food.

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 05.11.2019



Zutaten

für
300 g Karotte(n)
300 g Knollensellerie
100 g Lauch
75 g Schalotte(n) oder Zwiebeln
1 kg Kalbsbäckchen, küchenfertig geputzt
Salz und Pfeffer
1 EL Butterschmalz
1 EL Tomatenmark
500 ml Gallo Family Vineyards Cabernet Sauvignon
400 ml Kalbsfond
5 Pimentkörner
5 Wacholderbeere(n)
5 Pfefferkörner
1 großes Lorbeerblatt, oder 2 kleine

Zum Binden:

25 g Butter, gewürfelt, eingefroren

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 40 Minuten
Den Backofen auf 150 °C Umluft vorheizen.

Die Butterwürfel einfrieren. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden, den Sellerie schälen und grob würfeln. Den Lauch in Ringe schneiden, die Schalotten / Zwiebeln schälen, halbieren und in Scheiben schneiden.

Die Kalbsbäckchen von beiden Seiten salzen und pfeffern. Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, die Bäckchen von beiden Seiten scharf anbraten, aus dem Bräter nehmen.
Nun das Gemüse mit dem Tomatenmark in den Bräter geben und ebenfalls anbraten, bis es leicht Farbe bekommt.
Die Kalbsbäckchen wieder dazugeben, mit Gallo Family Vineyards Cabernet Sauvignon ablöschen und eine Minute kochen. Dann den Kalbsfond angießen, die Gewürze dazugeben und mit geschlossenem Deckel drei Stunden auf der zweiten Schiene von unten schmoren.

Aus dem Ofen nehmen, die Bäckchen vorsichtig herausnehmen (sie sind superzart) und den Sud mitsamt dem Gemüse durch ein Sieb passieren.

Die Soße aufkochen und auf die Hälfte einkochen. Vom Herd nehmen und die eiskalten Butterflöckchen mit einem Schneebesen einrühren.

Die Kalbsbäckchen in die heiße Soße geben und servieren.

Dazu passt Kartoffelgratin, aber auch Pappardelle oder in der Pfanne geröstetes Weißbrot, und natürlich ein Glas Gallo Family Vineyards Cabernet Sauvignon.


Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

weingasi

Ich bin ja grundsätzlich kein Freund von Umluft; aber auch mit Umluft fällt mir schwer zu glauben, dass fast 1l Flüssigkeit bei geschlossenem Topf verdunstet sein soll. Haben Sie denn nicht zwischenzeitlich mal das Fleisch begossen oder so mal nachgeschaut ? Da hätte man doch reagieren können. Habe die Bäckchen schon öfter gemacht. Mir gelingen sie besser im Bräter auf dem Herd bei kleinstmöglicher Einstellung. So dass es nur simmert, also nur manchmal so ein "Blubb" zu sehen ist. Habe aus Menge u. Platzgründen die Bäckchen auch schon gleichzeitig in beiden Varianten gemacht. Im Bräter auf dem Herd waren sie immer besser.

21.11.2020 21:47
Antworten
Harmique

Ich habe das Rezept heute ausprobiert. Nach den 3 Stunden schmoren hatte ich keinerlei Sud mehr und das Fleisch und das Gemüse waren schon leicht verbrannt. Der Deckel war beim Schmoren geschlossen.

12.04.2020 18:40
Antworten