Porree - Eintopf mit Cabanossi


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.18
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 10.08.2005



Zutaten

für
1 kg Porree
2 Liter Gemüsebrühe
250 g Schinken - Würfel
4 Cabanossi
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Schinken kross auslassen. Porree in Ringe schneiden und gut waschen. Es werden auch die grünen Blattenden mitverwertet. Porree im ausgelassenen Schinken andünsten. Mit der Brühe ablöschen und aufkochen. Auf kleiner Flamme weich werden lassen. Am Schluss alles mit dem Zauberstab pürieren. Die Würstchen in Scheiben schneiden und im Eintopf heiß werden lassen.

Dazu Vollkornbrötchen reichen. Schmeckt am besten mehrfach aufgewärmt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tinchen37

Sorry, uns hat dieser Eintopf gar nicht geschmeckt. Er ist absolut fad und für Eintopf sehr dünn. Aus meiner Sicht fehlt Wurzelgemüse für den Geschmack oder Kräuter oder Gewürze. Ferner verkocht der Lauch sehr schnell und man hat ein matschiges Gemüse weil die Cabanossi ja einen Moment kochen muss. Zum Glück sind Geschmäcker ja nicht gleich. Nix für ungut lg tinchen

12.12.2010 23:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ein sauguter Eintopf. Gruß

21.05.2010 00:00
Antworten
yvonneschnecke

Hallo! Habe heute zum ersten mal in meinem Leben diesen Eintopf gemacht. Ich habe ihn auch etwas verändert, mit Kartoffeln und Schinkenknackern, anstatt Cabanossi. Ihn dann mit Sahne verfeinert und nicht so viel Wasser benutzt. Zum Schluss mit etwas Kümmel und Majoran, Maggi zusätzlich gewuertz. Und es war echt lecker. Vielen Dank für die tollen Anregungen! Grüße Yvonne

27.10.2007 16:48
Antworten
Rick

Hallo! Ich liebe Eintöpfe mit Cabanossi! Kartoffeln habe ich auch einige reingeschnippselt und ganz durchpürieren wollte ich es nicht, weil ich doch doch so gerne Porree esse und ihn auch sehen will ;) Aber ich werde an diesem Eintopf noch etwas rumexperimentieren, weil er noch nicht so ganz hundertprozentig so ist wie ich es mir denke..... Grüße Rick

28.01.2007 11:13
Antworten
katrin25_03

hallo michus, also der eintopf steht jetzt fertig in der küche und wartet das er um 13.00 uhr vernascht wird. aber so gut wie er duftet wird er schon jetzt vernascht. danke für das leckere rezept und bei diesem wetter ist das genau das richtige!!!! lg katrin

31.10.2006 11:55
Antworten
GoldDrache

Hallo! Ich sehe grade, dass ich hier nicht wieder geantwortet habe... sorry. Inzwischen habe ich es einige Male ausprobiert - und immer ist es etwas anders geworden. Sehr gut gefallen mit die Cabanossi darin (sonst nehme ich eher Mettenden). Kleingeschnippelte Kartoffeln hatte ich übrigens auch drin, passte gut. Ich habe den Eintopf auch nicht püriert, weil der, an den ich mich zu erinnern glaube, auch nicht püriert war. Auf jeden Fall werde ich weiterexperimentieren. Vielen Dank für die Anregung. Liebe Grüße GoldDrache P.S: Mein Bild sieht zwar fast so aus wie das meines Vorposters - aber ich schicke es trotzdem mit!

30.12.2005 22:52
Antworten
Rosine

Danke für das Rezept, werde ich ausprobieren ..... Nein im Ernst, ich habe es natürlich bereits ausprobiert und möchte es sehr empfehlen. Statt Cabanossi passen Bockwürstchen auch sehr gut. Die haben wir am nächsten Tag, vor dem Aufwärmen hineingeschnibbelt-

15.08.2005 13:15
Antworten
Moon123

Ich noch einmal! Ich habe den Porree gar nicht püriert und zum Schluss etwas mit angerührter Speisestärke gebunden. Die Kartoffel, die ich reingeschnippelt habe war auch nicht verkehrt. Die Sahne zum Schluss habe ich vergessen - ging aber auch so. Foto kommt auch mit. LG Moon

13.08.2005 13:35
Antworten
Moon123

Hallo zusammen! Ich werde auch einige kliene Kartoffelstückchen reinschneiden. Aber ich werde den Eintopf nicht ganz durchpürieren! Vielleicht etwas. Dann möchte ich noch etwas Schlagsahne zum Schluss zugeben. Wenn der Eintopf zu dünn werden sollte, kann man ihn mit Speisestärke etwas abbinden. LG Moon

12.08.2005 17:36
Antworten
GoldDrache

Hallo michus, vor über 20 Jahren habe ich mal einen Porreeeintopf gegessen, der war super-spitze-toll! Nie wieder hat meinen Schwiema ihn wieder SO hinbekommen. Ich will diesen hier mal ausprobieren, weil ich hoffe, dass er so "wie früher" schmeckt. Ein oder zwei Kartoffeln werde ich noch reinschneiden... Liebe Grüße GoldDrache

11.08.2005 10:58
Antworten