Asien
Dips
Geflügel
gekocht
Hauptspeise
Indien
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indisches Chicken Curry

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.11.2019



Zutaten

für
750 g Hühnerbrustfilet(s)
2 m.-große Zwiebel(n)
6 Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
1 große Zimtstange(n)
7 Gewürznelke(n)
1 TL Kurkuma
3 TL, gehäuft Garam Masala, nach Zutatenliste weiter unten*
3 TL, gehäuft Samen (Mixed Seeds) nach Zutatenliste weiter unten
2 EL Tomatenmark
5 Zweig/e Koriandergrün
1 EL, gehäuft Ghee
1 Dose Kokosmilch, ungesüßte (ca. 400 ml)

Für den Dip:

1 Salatgurke(n)
260 g Schafsjoghurt
3 EL Minze, frisch gehackte

Außerdem: (Grundmischung Mixed Seeds)

2 Teil/e Kreuzkümmel
1 Teil/e Senfkörner
1 Teil/e Linsen, weiße

Außerdem: (Grundmischung Garam Masala)

1 Teil/e Kreuzkümmelpulver
1 Teil/e Chilipulver, extra scharf
1 Teil/e Korianderpulver
1 Teil/e Pfeffer, gemahlener

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Zunächst alle Zutaten griffbereit zurechtstellen. Dafür die Hühnerbrust in mundgerechte Würfel schneiden, die Zwiebeln fein würfeln, den Knoblauch und den Ingwer fein hacken.
Koriandergrün waschen und die Blättchen von den Stielen zupfen.

Die Würzmischungen herstellen und die benötigte Menge abmessen. Den Rest aufbewahren. Oder Fertigmischungen verwenden.

Die Salatgurke schälen, entkernen und fein würfeln. Mit dem Schafmilchjoghurt und der gehackten Minze verrühren.

In einem beschichteten Topf Ghee erhitzen, Mixed Seeds ein wenig anrösten, bis sie duften, Zwiebel, Zimtstange und Nelken zugeben und Zwiebel goldgelb rösten. Kurkuma und Masala hinzufügen und die Hühnerbrüste in diesem Gemisch ca. 2 Minuten ständig wenden. Ingwer und Knoblauch zugeben, Tomatenmark zufügen, weiter umrühren und mit etwas Wasser und der Kokosmilch aufgießen. Mit Salz abschmecken und mindestens 30 Minuten bei niedriger Temperatur garen, bis alles schön sämig und durchzogen ist.

Kurz vor dem Anrichten das Koriandergrün untermischen.

Dazu passt Reis, den man zwischenzeitlich kochen kann.

Chicken Curry, Reis und Minzjoghurt gemeinsam am Teller servieren. In Indien verrührt man alle Zutaten dann miteinander und genießt die Schärfe mit der Frische des Joghurts und dem Reis gemeinsam. Das bleibt aber jedem selbst überlassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.