Deutschland
einfach
Eintopf
Europa
fettarm
gebunden
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Kartoffeln
Kinder
Resteverwertung
Schnell
Studentenküche
Suppe
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sättigende Kartoffel-Möhren-Suppe für Studenten

einfach, günstig und vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 22.11.2019



Zutaten

für
600 g Möhre(n)
500 g Kartoffel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
1 große Zwiebel(n)
wenig Pflanzenfett
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, rosenscharf
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel, Möhren und Kartoffeln zu kleinen, gleich großen Würfeln schneiden. Die Zwiebeln mit dem Pflanzenfett in einem passenden Topf 2 Minuten anschwitzen und daraufhin die Möhren- und Kartoffelwürfel hinzugeben und ca. 5 Minuten mit anschwitzen. Einen Brühwürfel und einen Liter lauwarmes Wasser hinzugeben, zum Kochen bringen und 25 Minuten kochen, dabei immer wieder umrühren. Sobald sich Blasen bilden, die Temperatur herunterstellen und bei mittlerer Hitze weiterrühren. Mit Salz, Pfeffer und scharfem Paprika abschmecken. Wer es gerne ein bisschen schärfer mag, kann noch Chili hinzugeben.

Die Suppe in einen Mixer geben oder das Gemüse zerstampfen.

Für Fleischliebhaber: Kleingeschnittene Mett- und Bockwürstchen schmecken in der Suppe auch super.

Guten Appetit, falls ein Rest bleibt, ab damit in die Gefriertruhe!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.