Spaghettikürbis mit Chili-Garnelen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 20.11.2019



Zutaten

für
1 Spaghettikürbis(se)
150 g Garnele(n)
1 Chilischote(n)
250 g Cherrytomate(n)
50 g Spinat
100 g Ricotta oder saure Sahne
1 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Spaghettikürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Anschließend mit ein wenig Öl, Salz und Pfeffer würzen und ca. 45 Minuten mit der Schnittfläche nach oben im Ofen garen.

Wenn es schnell gehen muss, kann der Kürbis auch in der Mikrowelle gegart werden. Dazu den Kürbis mit der Schnittfläche nach unten auf einen mikrowellenfesten Teller legen und bei paar Tropfen Wasser auf den Teller geben. Pro 500 g benötigt der Kürbis ca. 8 Minuten.

Während der Kürbis gart, Spinat, Chili und Tomaten waschen, die Tomaten halbieren oder vierteln und die Chili in feine Streifen schneiden. Wer es nicht so scharf mag, nimmt lieber nur eine halbe Schote.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch pressen, zusammen mit der Chili in die Pfanne geben und kurz andünsten. Dann die Garnelen hinzugeben und von beiden Seiten braten, bis sie gar sind (pro Seite ca. 2 - 3 Minuten). Falls die Garnelen schon vorgegart sind, nur kurz in der Pfannen bräunen lassen. Anschließend die Tomaten und den Spinat mit in die Pfanne geben und den Spinat zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Kürbis gar ist, mit einer Gabel das Fruchtfleisch auflockern, mit dem Ricotta vermischen und den Pfanneninhalt in die Kürbishälften füllen.

Falls die Garnelen schon etwas abgekühlt sind, am besten nochmal in den Kürbishälften kurz in den Ofen geben. Aber am besten plant man es so, dass beides gleichzeitig fertig ist.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rosi2960

Super lecker!

30.10.2021 20:21
Antworten
Krulle

Superlecker dein Rezept, wird es wieder geben

30.10.2021 12:59
Antworten
SaDa1

Was für ein tolles Rezept. Hat uns super geschmeckt. Wir haben noch Parmesan und Olivenöl drüber. Einfach genial.

21.10.2021 20:52
Antworten
Hazel68

Ach ja, ein Foto habe ich hochgeladen!

08.10.2021 21:38
Antworten
Hazel68

Heute ausprobiert und für gut befunden! Das war unser erster Versuch mit einem Spaghettikürbis, daher haben wir uns ziemlich ans Rezept gehalten. Wir haben nur doppelt so viel Spinat genommen und Saure Sahne. Beim nächsten Mal werden wir alles kräftiger würzen, der Kürbis ist ja sehr mild und Spinat und Tomaten können auch eine Portion Salz vertragen. Auch werden wir es noch mehr schärfen. Die Idee aus den Kommentaren mit Champignons kann ich mir auch gut vorstellen, wir würden außerdem noch Feta unterrühren. Alles in allem auf jeden Fall echt gut, das machen wir nochmal! :)

08.10.2021 21:32
Antworten
peppi1978

Der Kürbis war sehr lecker. Musste nur leider etwas abwandeln da ich nicht alles zuhause hatte. Statt Ricotta gab es Schmand mit frischen Liebstöckel und Schnittlauch gemischt und die Hälfte der Tomaten habe ich mit frischen Champignons getauscht. Statt frischen Spinat gab es ca.100 g Rahmspinat. Und zum Schluss habe ich noch oben drauf frischen gehobelten Parmesan gegeben.

03.10.2021 13:53
Antworten
Nine_1978

Ein super leckeres Rezept, dafür gibt's volle 5 Sterne. Allerdings hatte ich kein Spinat da und hab dafür Mangold genommen und hab noch braune Champignons mit angebraten. Zum Schluss wurde das ganze dann noch überbacken. Das gibt's jetzt öfters

01.09.2021 20:37
Antworten
Kochmamsell-Mati

Ein tolles Rezept und eine klasse Idee Spaghettikürbis zu verarbeiten! Wir vergeben 5 Sterne!!!

12.12.2019 22:24
Antworten