Backen
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Krustentier oder Muscheln
Meeresfrüchte
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghettikürbis mit Chili-Garnelen

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 20.11.2019



Zutaten

für
1 Spaghettikürbis(se)
150 g Garnele(n)
1 Chilischote(n)
250 g Cherrytomate(n)
50 g Spinat
100 g Ricotta oder saure Sahne
1 Zehe/n Knoblauch
Salz und Pfeffer
etwas Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Den Spaghettikürbis waschen, halbieren und die Kerne mit einem Löffel auskratzen. Anschließend mit ein wenig Öl, Salz und Pfeffer würzen und ca. 45 Minuten mit der Schnittfläche nach oben im Ofen garen.

Wenn es schnell gehen muss, kann der Kürbis auch in der Mikrowelle gegart werden. Dazu den Kürbis mit der Schnittfläche nach unten auf einen mikrowellenfesten Teller legen und bei paar Tropfen Wasser auf den Teller geben. Pro 500 g benötigt der Kürbis ca. 8 Minuten.

Während der Kürbis gart, Spinat, Chili und Tomaten waschen, die Tomaten halbieren oder vierteln und die Chili in feine Streifen schneiden. Wer es nicht so scharf mag, nimmt lieber nur eine halbe Schote.

Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, den Knoblauch pressen, zusammen mit der Chili in die Pfanne geben und kurz andünsten. Dann die Garnelen hinzugeben und von beiden Seiten braten, bis sie gar sind (pro Seite ca. 2 - 3 Minuten). Falls die Garnelen schon vorgegart sind, nur kurz in der Pfannen bräunen lassen. Anschließend die Tomaten und den Spinat mit in die Pfanne geben und den Spinat zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Wenn der Kürbis gar ist, mit einer Gabel das Fruchtfleisch auflockern, mit dem Ricotta vermischen und den Pfanneninhalt in die Kürbishälften füllen.

Falls die Garnelen schon etwas abgekühlt sind, am besten nochmal in den Kürbishälften kurz in den Ofen geben. Aber am besten plant man es so, dass beides gleichzeitig fertig ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochmamsell-Mati

Ein tolles Rezept und eine klasse Idee Spaghettikürbis zu verarbeiten! Wir vergeben 5 Sterne!!!

12.12.2019 22:24
Antworten