Hauptspeise
Europa
Vegetarisch
Saucen
Dips
Schnell
einfach
Deutschland
Kartoffeln
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Leinölquark

zu Pellkartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 09.08.2005



Zutaten

für
500 g Magerquark
1 Zwiebel(n), rote oder Frühlingszwiebel
2 EL Leinöl
1 TL Dill
1 EL Schnittlauchröllchen
Salz und Pfeffer, aus der Mühle
1 Prise(n) Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Zwiebel schälen, fein hacken, mit Salz bestreuen und etwas durchziehen lassen. Schnittlauch in Röllchen schneiden, Dill fein hacken. Quark mit den Gewürzen und dem Leinöl verrühren. Gehackte Zwiebel und Kräuter untermischen und alles etwa 1 Stunde durchziehen lassen.

Dazu schmecken Pellkartoffeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fusselfu

Einfach nur unglaublich lecker! Ist für mich Soulfood.

21.02.2020 19:10
Antworten
Gabri34

Köstlicher Dip! Ich wusste gar nicht, dass Leinöl ein so tolles Aroma gibt. Unser neuer Lieblingsquark zu Pellkartoffeln! Passt vielleicht aber auch zu anderen Sachen, ich werde ihn mal zu Laugenbrezeln probieren.

22.06.2016 20:42
Antworten
Gelöschter Nutzer

Herrliches Rezept. Da ich Leinöl liebe, kam mir diese Variante sehr recht. Habe alles mit einer großen Brezel aufgestippt. LG bianca

05.05.2015 15:34
Antworten
ginamai

Diese Rezept kenne ich schon aus Kindertagen und es schmeckt uns allen heute noch. Habe es auch schon vor reichlich 20 Jahren den Schwaben schmackhafthaft gemacht. Gibt es heut auch mal wieder. Bild habich auch hoch geladen. LG ginamai

26.09.2013 12:10
Antworten
mercura

Danke für das leckere Rezept!!! Ich habe die Leinölmenge verdoppelt und werde den Quark das nächste Mal noch mit etwas Milch glattrühren. Den Dill habe ich weggelassen, dafür mehr Schnittlauch verwendet. Den Quark wirds sicher bald wieder geben, ein schnelles, gesundes und leckeres Essen mit Pellkartoffeln. Viele Grüße mercura

31.05.2013 15:10
Antworten
cawo

Hi ! Leinöl - träum, schmatzi, lecker.... Ich rühre den Quark mit etwas Joghurt und Schmand oder Creme fraiche an, gebe etwas Paprikapulver dazu und Salz und Pfeffer und kleingehackte Petersilie - lasse den Quark ne halbe Stunde durchziehen - derweil koche ich die Pellkartoffeln. Serviert wird wie folgt: Ne ordentliche Ladung Quark auf den Teller, in der Mitte ne Einbuchtung machen - Leinöl reingiessen, bißchen Salz drüber - ein kleines Stückchen Butter auf den Tellerrand. Mitten auf den Tisch die Schüssel mit den dampfenden Pellkartoffen - jeder schält sich soviele Kartoffeln wie er möchte und haut sie neben den Quark auf den Teller. Kartoffel zerteilen, etwas Butter aufgabeln und im Leinöl und Quark aufstippen. Ergebnis: obermegagigalecker :-))) Gruß von cawo

31.12.2005 17:44
Antworten
schmausimausi

Hallo Ihr Lieben! Es freut mich sehr, das der Quark so gut bei Euch ankommt. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, das dazu eine Tomatensoße paßt. Quark mit Tomatensoße? Sorry, das wäre nix für mich. Wir haben öfters gebratenen Fisch dazu gegessen. Das harmonisiert sehr gut dazu. Vielleicht ist das ja noch eine Anregung für Euch. LG schmausimausi

20.10.2005 14:45
Antworten
hpg03044

Schmeckt auch hier in Bayern, allerdings verzichten wir auf Pfeffer und Paprikapulver. Zusätzlich zu Pellkartoffeln und Leinölquark gibt es dann noch Tomatensoße zu. Das haben unsere Kinder mal probiert und seither gehört es fast immer dazu.

07.10.2005 13:01
Antworten
Schwalbe

Hallo, habe mal vor Jahren ausser Haus diesen Quark probiert und fand ihn aussergewöhnlich pikant und lecker. Es war mir aber lange kein Begriff warum; heute weiss ich endlich, dass es am Öl liegt! Also, gestern zubereitet und ich bin begeistert! Genau das was ich gesucht habe. KÖSTLICH!!!!Und natürlich GESUND!!So soll es ja sein! Liebe Grüsse Schwalbe

19.08.2005 08:06
Antworten
E948

Schmeckt super! Und ist auch noch gesund...

10.08.2005 08:54
Antworten