Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Käse
Resteverwertung
Rind
Trennkost
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gemüseragout mit Hackfleisch

low carb, auch vegetarisch möglich

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.10.2019



Zutaten

für
600 g Blumenkohl
280 g Kartoffeln, festkochend
400 g Kohlrabi mit Blättern
600 g Karotte(n)
150 g Grünkohl, küchenfertig
2 TL Gemüsebrühepulver, z.B. Frugola
400 g Rinderhackfleisch
1 große Zwiebel(n), rot
½ Bund Petersilie
¾ Becher Crème fraîche
60 g Hirtenkäse oder Feta
etwas Kräutersalz oder Salz
etwas Chiliflocken
etwas Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Einen großen Topf mit Deckel bereitstellen. Das Gemüse in folgender Reihenfolge in den Topf geben: Die Kartoffeln schälen und klein würfeln. Die Karotten schälen und in halbe Scheiben schneiden. Den Kohlrabi schälen und würfeln, die Blätter klein schneiden. Den Blumenkohl waschen und in kleine Röschen teilen. 2 TL Gemüsebrühepulver darüber streuen. Den geschnittenen, küchenfertigen Grünkohl obendrauf schichten. Mit Wasser bis ca. 2 cm unterhalb des Gemüses auffüllen. Deckel auflegen und alles zum Kochen bringen. Je nach Größe des Gemüses ca. 10 - 15 Minuten leicht köcheln lassen.

In der Zwischenzeit die Zwiebel schälen und würfeln. Zusammen mit dem Hackfleisch, ohne Zugabe von Fett, braten. Wenn das Gemüse fertig ist, ungefähr die Hälfte Gemüsebrühe abschütten und auffangen (kann für eine Suppe weiterverwendet werden) und das Hackfleisch zum Gemüse fügen. Crème fraîche und Gewürze unterrühren und abschmecken.

Die Petersilie waschen und mit Stielen klein schneiden. Feta sehr klein würfeln. Petersilie und Käse in den Topf geben und alles gut durchmischen.

Davon werden 4 - 5 Personen satt.

Tipps: Das Ragout schmeckt auch aufgewärmt super. Kann also gut vorbereitet oder aufgehoben werden. Wer Hirtenkäse oder Feta nicht mag, kann auch Schmelzkäse oder Frischkäse verwenden. Wer es vegetarisch möchte, kann das Fleisch einfach weglassen oder durch Tofu oder Ähnliches ersetzen. Auch meine vegetarischen Hackbällchen (Rezept in der DB), passen hier gut. Dann ist es aber nicht mehr wirklich low carb.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.