Backen
Europa
Kekse
Schweden
Skandinavien
Weihnachten
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Julkuchen

schwedische Weihnachtsplätzchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 14.11.2019



Zutaten

für
400 g Weizenmehl Type 405
250 g Butter
120 g Hagelzucker
100 g Zucker, braun
1 Eigelb
1 Eiweiß
½ TL Salz
1 TL Zimtpulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 35 Minuten
Das Ei trennen und dabei Eigelb und Eiweiß in je einer Tasse auffangen.

Mehl auf eine möglichst wenig haftende Arbeitsfläche sieben. In die Mitte eine Vertiefung drücken.
Nach und nach Butter, Zucker, Salz, Eigelb und restliches Mehl mit einer Gabel unterrühren, bis ein glatter Mürbteig entstanden ist.

Den Mürbteig zu etwa 10 cm langen Rollen mit 4 cm Durchmesser formen. In Frischhaltefolie wickeln, und für 24 Stunden in den Kühlschrank legen, damit der Teig fest wird. Das Eiweiß in der Tasse auch in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag die Teigrollen aus der Frischhaltefolie wickeln, auf eine möglichst wenig haftende Arbeitsfläche legen und 5 - 10 mm dicke Scheiben abschneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

Den braunen Zucker mit dem Zimt vermischen. Das Eiweiß in der Tasse schaumig schlagen und mit einem Pinsel auf die Teigscheiben streichen. Den Zimt-Zucker auf die Teigscheiben streuen.

Den Backofen auf 190 °C Ober-/Unterhitze oder 170 °C Umluft vorheizen.

Die Kekse auf der mittleren Einschubleiste ca. 8 - 10 Minuten hellbraun backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo einfach, schnell und lecker ich nahm Dinkel-Vollkorn-Mehl Danke für das Rezept LG Patty

18.01.2020 13:26
Antworten