Grüner Ofenspargel mit Reispapierbacon


Rezept speichern  Speichern

vegetarisch oder vegan

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.11.2019



Zutaten

für
½ kg Spargel, grün
100 g Feta-Käse oder veganer Fetaersatz
4 EL, gehäuft Pinienkerne
6 EL Olivenöl
2 EL Balsamico
Salz und Pfeffer
2 Scheibe/n Reispapier, roh
6 EL, gestr. Hefeflocken
2 EL Olivenöl
3 EL Sojasauce
½ TL Flüssigrauch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Ofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Spargel waschen, trocken tupfen und die Enden abbrechen. Ein Blech oder eine ofenfeste Form mit Öl einpinseln und den Spargel darin in Reihen ausbreiten. Mit Olivenöl bepinseln. Den Feta-Käse in Scheiben schneiden und so auf den Spargel legen, dass die Spitzen und Enden freiliegen. Darauf den Reispapierbacon legen. Den Spargel für 12 - 15 Minuten auf mittlerer Ebene in den Ofen schieben. Sollte der "Bacon" noch nicht knusprig genug sein, in den letzten paar Minuten die Grillfunktion des Herdes dazuschalten.

Die Pinienkerne in einer Pfanne kurz trocken anrösten, dabei nicht zu braun werden lassen. Aus 3 - 4 EL Olivenöl, 2 - 3 EL Balsamico, Salz und Pfeffer eine Vinaigrette rühren und die noch warmen Kerne dazugeben.

Den heißen Spargel mit der Vinaigrette übergießen und servieren, er schmeckt jedoch auch kalt sehr gut.

Zubereitung Reispapierbacon: Hefeflocken, Olivenöl, Sojasauce und Liquid Smoke in ein kleines Gefäß geben und mit einem kleinen Schneebesen vermengen. Danach so viel Wasser hinzugeben, bis eine relativ flüssige Konsistenz erreicht ist.

Die beiden Scheiben Reispapier aufeinander legen und in mehrere Streifen schneiden. Die Streifen kurz in einem Topf mit kaltem Wasser tauchen. Vorsichtig wieder entnehmen und das überschüssige Wasser mit zwei Fingern von oben nach unten abstreifen. Achtet darauf, dass ihr 2 Schichten aufeinander legt, damit die Streifen richtig knusprig werden. Nun die Streifen in die fertige Sauce beidseitig eintauchen und gleich danach auf den Feta legen.

Tipps zur weiteren Verwendung von Reispapierbacon: Nach dem Marinieren die Streifen in eine heiße Pfanne geben und knusprig braten. Alternativ auf einem Backblech auslegen und bei ca. 200 °C im Ofen ca. 7-10 Minuten braten, bis eine knusprige braune Haut entsteht.

Die Bacon-Streifen eigenen sich als Snack oder als leckere Beilage wie z.B. in einem Burger. Aber auch als Speckersatz bei einem Braten oder zum Überbacken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

erszebeth

Hallo parmigiana, freut mich, dass es geschmeckt hat. Wenn Marinade übrigbleibt einfach in den Kühlschrank stellen und wiederverwenden, oderals Marinade für Tofu oder Seitansteak, ect. weiterverwenden. Da ich auch oft veganes Trockenfleisch mache, wird bei mir fast nichts weggeschmießen. Versuche da immer noch mir für die Reste was einfallen zu lassen. Liebe Grüsse erzebeth

23.06.2021 10:35
Antworten
Parmigiana

Hallo, habe das Rezept mit gemischtem Spargel (grün/weiß) und veganem Feta nachgekocht. Mit den weißen Stangen hat es im Backofen etwas länger gedauert, auch wenn die recht dünn waren. Ich war total begeistert von dem Reispapierbacon, aber die Marinade ist etwas viel, die hat für die doppelte Menge gereicht. Mal was anderes in der Spargelzeit. Lieben Dank parmigiana

22.06.2021 18:48
Antworten