Loco Moco


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Reis-Hack-Pfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.11.2019 808 kcal



Zutaten

für
400 g Hackfleisch
300 g Champignons
120 g Reis
1 m.-große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
4 m.-große Ei(er)
2 EL Sojasauce
n. B. Salz und Pfeffer
Gewürz(e) nach Geschmack
n. B. Kräuter, frische
Parmesan, frisch gerieben, optional

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln und die Champignons in Scheiben schneiden.

Den Reis aufsetzen, so dass er ungefähr mit dem Rest fertig ist - lieber etwas früher, er kommt nachher sowieso mit in die Pfanne.

Zwiebel und Hackfleisch braten, bis das Hackfleisch gut gar ist - ich warte meistens (außer ich bin am Verhungern), bis es knistert. Dann den Knoblauch, die Champignons, die Sojasauce, Gewürze und Kräuter dazugeben. Ihr könnt den Knoblauch auch früher in die Pfanne geben, aber dann schmeckt man ihn meist nicht mehr so schön durch. Die Gewürze wähle ich, wie ich Lust habe. Salz und Pfeffer sind Pflichtprogramm. Manchmal kommt Paprika dazu, Kreuzkümmel oder eine arabische Gewürzmischung. Je nachdem was schmeckt. Mit den frischen Kräutern halte ich es ähnlich - was gerade im Garten verfügbar ist. Salbei, Thymian, Rosmarin oder Eberraute passen z.B. sehr gut. Dann den Reis dazugeben und alles gut miteinander mischen.

Das Kochfeld ausschalten und dafür den Backofen auf ca. 150 °C Heißluft stellen.

Mit einem Esslöffel Mulden oder Löcher in die Hack-Reis-Mischung drücken. Jedes Ei kommt in eine eigene Mulde, ich gebe immer noch ein bisschen Salz darüber. Dann kommt die Pfanne für ca. 10 bis 15 min in den Backofen. So wirklich verlassen kann man sich auf diese Zeitangabe jedoch nicht. Ich mache nach ca. 8 min immer mal wieder auf und schubse die Pfanne hin und her. Wackeln die Eier noch, drin lassen. Bewegen sie sich nicht mehr, guten Appetit!

Wer mag, kann auch noch Parmesan drüberstreuen, das ist ebenfalls lecker.

Die Angaben beziehen sich auf zwei gute Esser.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aditu

Hallo ihr Lieben. Vielen Dank für die positiven Bewertungen! Es freut mich wenn diese Version so gut ankommt 😋

20.10.2020 07:53
Antworten
Haubndaucher

Servus. Das war unwahrscheinlich lecker. Wir hätten uns reinlegen können. Vielen Dank fürs Rezept und liebe Grüße aus Oberbayern. Oliver & Tina

18.10.2020 20:55
Antworten
tig

Ein sehr schönes variables Rezept, auch gut zur Resteverwertung. Ich hatte weniger Hackfleisch und habe dafür mehr Pilze genommen. Im Backofen hat es deutlich länger gedauert, bis die Eier gestockt waren. LG tig

10.10.2020 21:22
Antworten
Koch232

Hallo eine sportliche Portion! Macht nix, gibts morgen denRest... Da wir Saucenfreaks sind,hab ich ein Tomatensösschen dazu gemacht, fand ich auch gut so. Gewürzt habe ich mit Majoran, Kreuzkümmel, Paprika rosenscharf, und Petersilie. Hälfte mit, andere ohne Käse. Definitiv mit besser. Liebe Grüße Sabine

17.07.2020 17:22
Antworten
badegast1

Hallo, ich hatte vergessen Champignons zu kaufen, hatte aber noch Pfifferlinge im TK-Schrank, also kamen die dazu. An Gewürzen habe ich Paprika (rosen und edelsüß), Zough, Kreuzkümmel, Pfeffer, Salz genommen, an Gartenkräutern kamen Thymian, Salbei und Rosmarin in das Gericht. Es hat uns sehr gut geschmeckt. Mit Parmesan noch besser :-) Vielen Dank fürs Rezept LG Badegast1

16.07.2020 08:42
Antworten