Dünsten
Geflügel
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gurkengemüse in Meerrettich-Rahm

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 12.11.2019



Zutaten

für
1 Gemüsezwiebel(n)
2 Salatgurke(n)
150 g Möhre(n)
300 g Hähnchenbrust
150 g Reis
Salz und Pfeffer
375 ml Gemüsebrühe
100 g Schlagsahne
1 Bund Dill
2 TL Meerrettich, frisch gerieben
1 TL Zitronensaft
1 Prise(n) Zucker
n. B. Pfeilwurzmehl
1 Schuss Öl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Zwiebel grob würfeln. Die Gurken schälen und längs halbieren. Kerngehäuse entfernen (am einfachsten mit einem Löffel) und die Gurkenhälften in Scheiben schneiden. Die Möhren in dünne Scheiben schneiden und die Hähnchenbrust würfeln.

Den Reis in kochendem Wasser ca. 20 Minuten ausquellen lassen.

Öl in einer Pfanne erhitzen, das Fleisch darin anbraten, dann herausnehmen. Nun die Gurken mit den Zwiebeln kurz im Öl andünsten. Möhren und Fleisch zufügen und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Gemüsebrühe und der Sahne ablöschen, kurz aufkochen lassen und ca 15 Minuten köcheln lassen.

Den Dill hacken und mit dem Meerrettich unterrühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und Zucker Pikant abschmecken. Mit etwas Pfeilwurzmehl binden.

Mit dem Reis servieren.

Wir sparen nicht mit dem Meerrettich, der gibt dem Gericht Geschmack. Hört sich ziemlich schräg an, aber selbst die Kinder lecken die Teller aus.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.