Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
raffiniert oder preiswert
Resteverwertung
Rind
Schwein
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spitzkohl-Birnen-Eintopf

schnell und einfach, perfekt für Herbst und Winter

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 08.11.2019



Zutaten

für
1 ¼ Liter Gemüsebrühe, kalte, am besten selbstgemachte
1 Zwiebel(n), weiß
1 Zwiebel(n), rot
2 Cabanossi
1 Birne(n)
4 Kartoffeln, mehligkochend
½ Spitzkohl
etwas Chili
etwas Cayennepfeffer
etwas Pfeffer
2 TL Olivenöl
4 Wacholderbeere(n)
4 Pimentkörner
etwas Kümmel
einige Fenchelsamen
1 Sternanis
1 Nelke(n)
einige Lorbeerblätter
1 Prise(n) Zimt
evtl. Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
In die noch kalte Brühe die nicht zu klein geschnittenen Zwiebeln, die in Scheiben geschnittenen Cabanossi, die kleingeschnittene Birne mit etwas Chili, Cayennepfeffer und einer Prise Zimt geben und zum Kochen bringen.
Die Wacholderbeeren, Pimentkörner, Fenchelsamen, Lorbeerblätter, den Kümmel und Sternanis sowie die Nelke in einem Teeei dazugeben (mit dem Teeei erspare ich mir später das ewige herumfischen nach den Gewürzen).

Die Kartoffeln ungeschält putzen, zur Brühe geben und weichkochen. Wenn die Kartoffeln weich sind, aus der Brühe nehmen.

Den in ca. 3 x 1,5cm große Streifen geschnittenen Spitzkohl zur Brühe geben.

Die Kartoffeln schälen und mit dem Olivenöl zu einem geschmeidigen Kartoffelstampf verarbeiten.

Das Gewürz-Teeei aus dem Topf entfernen und den Kartoffelstampf in die Brühe einarbeiten, bis ein schöner, sämiger Eintopf entsteht.

Die Spitzkohlblätter sollten jetzt noch Biss haben.

Gegebenenfalls noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.