Überbacken
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Französische Zwiebelsuppe Paris Bar

Eine kräftige Zwischenmahlzeit, die nicht nur satt macht, sondern auch schmeckt.

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 14.10.2019



Zutaten

für

Für die Brühe:

200 g Zwiebel(n), braun
60 g Champignons, klein, frisch
2 EL Olivenöl extra vergine
200 g Wasser
8 g Hühnerbrühe, gekörnte
2 m.-große Lorbeerblätter
1 TL Oregano, frisch oder TK
1 TL Zucker
½ TL Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
60 g Weißwein, trockener
3 EL saure Sahne
1 EL Madeira (Likörwein)

Für die Einlage:

2 gr. Scheibe(n) Baguette(s) oder Toastbrot
n. B. Butter, ungesalzen
5 Scheibe/n Emmentaler, nussig

Zum Garnieren:

1 Msp. Paprikapulver, edelsüß
n. B. Schnittsellerieblätter, frisch oder TK
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Zwiebeln schälen und quer in dünne Ringe hobeln. Die Pilze putzen und mundgerecht zerkleinern. Einen Wok erhitzen, das Olivenöl vom Rand aus zugießen und heiß werden lassen. Die Zwiebelringe zugeben und 3 Minuten pfannenrühren. Dann die Pilze zugeben und weitere 2 Minuten pfannenrühren. Mit dem Wasser ablöschen und die Hühnerbrühe zusammen mit Lorbeerblättern, Oregano, Zucker und Pfeffer zugeben und untermischen.

20 Minuten mit Deckel köcheln lassen, dann den Weißwein zufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

Inzwischen die Sahne mit dem Madeira mischen. Die Baguette- oder Toastbrotscheiben im Toaster rösten, dann mit Butter bestreichen und jeweils mit 2 Scheiben Emmentaler belegen.

Die Brühe abseihen und die Lorbeerblätter entfernen. Die Hälfte der Zwiebelringe in die Suppenschale geben und 1 Scheibe Käsebrot dazu legen. Die restlichen Zwiebelringe darüber verteilen und die 2. Scheibe, mit einer zusätzlichen Scheibe Emmentaler, auf die 1. Scheibe legen.

Die Brühe erhitzen (aber nicht kochen) und das Madeira-Sahne-Gemisch unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Brühe über die Käsescheiben gießen und mit Oberhitze oder Grill im vorgeheizten Backofen überbacken, bis der Käse braune Flecken bekommt. Sofort aus dem Ofen nehmen, garnieren und heiß mit einem fruchtigen Rosé servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dieter_sedlaczek

Hallo patty89, superstar bei Chefkoch, nun jedes meiner Rezepte hat auch eine Geschichte. Diese beginnt 1967 in Berlin in der Kantstr. Ich wurde von einem Studienkollegen in ein kleines Restaurant namens Baris Bar eingeladen. Wirk hatten einige Zeit in Wien gemeinsam eine Bude gehapt und ich habe uns einmal eine unsägliche Zwiebelsuppe serviert. "Wir essen jetzt gemeinsam eine Französchische Zwiebelsuppe und ich hoffe, dass du in Zukunft vergisst mich zu vergiften". Und dann hatte ich es irgendwann raus... aber nichts so perfekt, dass es man es nicht noch besser machen kann. Und so habe ich das Rezept in der einen oderen Art perfektioniert.... wenn man in die Sterne, in ferne Welten schaut, wie klein ist dann Paris??? L,G. an den Starkoch und ein Danke schön für den Kommentar und die Bewertung dieter aus Fernost

11.11.2019 16:56
Antworten
patty89

Hallo Dieter einfach, schnell und lecker ich fand die echt klasse die Suppe Danke für das Rezept LG patty

11.11.2019 13:29
Antworten