Braten
Camping
Eier
einfach
Frühstück
raffiniert oder preiswert
Schnell
Snack
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Cremiges Rührei mit Crème fraîche

mit frischen Tomaten, Lauchzwiebel und Gewürzen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 11.11.2019



Zutaten

für
4 Ei(er), Größe L
1 Handvoll Speck, in Streifen oder Würfeln
1 EL, gehäuft Butter
2 EL Öl zum Braten (bevorzugt Rapsöl)
1 TL Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 TL, gestr. Korianderpulver
1 Lauchzwiebel(n)
1 Tomate(n), feste
1 EL, gehäuft Crème fraîche, 30% Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zunächst sowohl die Tomate als auch die Lauchzwiebel relativ klein schneiden. Je mehr Biss beide haben, desto besser. Beides erst mal zur Seite legen.

Während die Butter zusammen mit dem Öl (damit die Butter nicht verbrennt) auf halber Hitze in einer beschichteten Pfanne den Speck schön braun anknuspert, schon mal die Eier in einer Schüssel ordentlich verrühren.

Wenn der Speck angeknuspert ist, die Eier zugeben und schön mit dem Speck vermischen. Die Eier unter ständigem, leichtem Rühren fertig garen lassen und dabei vorsichtig die Gewürze hinzugeben, so dass sie gut verteilt sind. Ich bevorzuge es, wenn die Eier nicht richtig fest werden, aber das kann man machen, wie man mag.

Wenn die Eier die gewünschte Konsistenz haben, Pfanne vom Herd nehmen und die Crème fraîche schön unterrühren, bis sich ein cremiges Rührei mit Speck ergibt.

Jetzt erst, ganz zum Schluss, die frischen Tomatenwürfel und die geschnibbelte Lauchzwiebel mit dem Rührei vermengen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.